T-Systems-Studie: Zwei Drittel der Unternehmen Opfer von Hacker-Angriffen

T-Systems-Studie: Zwei Drittel der Unternehmen Opfer von Hacker-Angriffen

Zwei Drittel der deutschen Unternehmen haben schon Firmengeheimnisse verloren, weil ihre Computer angegriffen wurden.

Zu dem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage, die das Institut für Demoskopie Allensbach im Auftrag der Telekom-Tochter T-Systems durchgeführt hat. 15 Prozent der Unternehmen sind „häufig“ das Ziel solcher Attacken, 20 Prozent „gelegentlich“ und 29 Prozent „selten“. Besonders gefährdet sind laut Umfrage Großunternehmen mit einem Jahresumsatz von mehr als 500 Millionen Euro. Dort werden doppelt so viele Angriffe registriert wie in Kleinunternehmen.

Das Bundesamt für Verfassungsschutz warnt deutsche Unternehmen regelmäßig vor Spionage, insbesondere vor Angriffen aus China und Russland. Genaue Zahlen fehlten bisher, da sich die meisten Führungskräfte scheuen, die Sicherheitsbehörden einzuschalten.

Anzeige

Ein Ergebnis hat T-Systems-Chef Reinhard Clemens besonders überrascht. Internet-Kriminalität und Datenmissbrauch sehen die Entscheider als das Risiko an, das ihnen künftig die größten Sorgen bereitet – mehr als Inflation und Arbeitslosigkeit. „Die Menschen haben mehr Angst vor Computerkriminalität als vor einem AKW-Unfall“, sagt Clemens. Die Telekom verspricht sich mit der Sicherheit im Internet ein großes Geschäft.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
WiWo Guide Unternehmenssuche

Finden Sie weitere Unternehmen aus der für Sie relevanten Branche. z.B.

  • Branchenführer: Flick Gocke Schaumburg
  • Branchenführer: Luther Rechtsanwaltgesellschaft
  • Branchenführer: Rödl & Partner
WiWo Guide Personensuche

Finden Sie weitere Spezialisten auf dem für Sie relevanten Fachgebiet, z.B.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%