Tablet-Computer: United Internet bringt iPad-Konkurrenten auf den Markt

Tablet-Computer: United Internet bringt iPad-Konkurrenten auf den Markt

von Thomas Kuhn

United-Internet-Gründer Ralph Dommermuth will Apple mit einem eigenen Pad angreifen. Es soll Anfang Juli kommen.

Wann immer neue Kommunikationstechniken zum Sprung in die deutschen Haushalte ansetzen, Ralph Dommermuth macht sie reif für den Massenmarkt. Ob Turbo-Internet, mobile E-Mails oder Online-Telefonate für alle – stets trieb der Chef des Westerwälder Unternehmens United Internet die Konkurrenz mit Technik zum Kampfpreis vor sich her.

Nun setzt der Online-Unternehmer zum nächsten Streich an: Voraussichtlich Anfang Juli bringt der Selfmade-Milliardär nach Informationen der WirtschaftsWoche eine Art „iPad für alle“ auf den Markt. Das Gerät soll zunächst gemeinsam mit einem DSL-Internet-Zugang vertrieben, später aber auch ohne Online-Vertrag verkauft werden. Obwohl sich Dommermuths Pad in Optik und Funktion eng an Apples iPad anlehnt, soll der Bildschirm-Rechner aus dem Westerwald deutlich weniger kosten. Das iPad steht je nach Ausstattung für 499 bis 799 Euro in den Läden – und fand seit dem Marktstart im April weltweit schon weit mehr als zwei Millionen Käufer.

Anzeige

Wie das iPad lässt sich auch der Flachmann aus Montabaur über ein berührungsempfindliches Display steuern, ist mit umfangreicher Multimedia-Software ausgestattet und kann über schnurlose WLAN-Computernetze oder über Mobilfunk aufs Internet zugreifen. Als Betriebssystem für sein Pad habe Dommermuth Googles lizenzkostenfreies Android gewählt, für das er angeblich sogar einen eigenen Software-Shop entwickeln lässt, ähnlich Apples erfolgreichem App-Store, heißt es im Umfeld des Westerwälder Unternehmens.

Offiziell will sich bei United Internet niemand zu den Plänen äußern. Doch das „Pad für alle“ trifft den Trend: Denn auch Computer-Größen wie Dell, Hewlett-Packard oder Asus sowie Neulinge im Tablet-Rechner-Geschäft wie der deutsche Anbieter Neofonie haben auf Apples jüngsten Bestseller reagiert und eigene Bildschirm-Rechner angekündigt. Zudem erwarten Branchenexperten, dass der Online-Händler Amazon in den nächsten Monaten einen E-Reader mit videofähigem Farbbildschirm anbietet. Bisher hat Amazons Lesegerät Kindle nur ein Schwarz-Weiß-Display.

Ob Dommermuth mit seinem Gerät Erfolg hat, hängt deshalb auch stark davon ab, wie schnell er seinen Tablet-Rechner in großen Stückzahlen unters Volk bringen kann.

Anzeige

25 Kommentare zu Tablet-Computer: United Internet bringt iPad-Konkurrenten auf den Markt

  • Alle iPad-"Konkurrenten" haben eines gemeinsam: sie existieren allesamt nur in Form von äußerst vagen Absichtserklärungen. bisher hat noch kein einziges der vollmundig als besser und gleichzeitig billiger angekündigten Geräte das Licht des Marktes erblickt.
    Einzig APPLEs iPad verkauft sich wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln: binnen der ersten 60 Tage seit Markteinführung mehr als 2 Millionen mal....

  • gerade bei einem Gerät wie ein pad muss Software und Hardware eng verbunden sein damit es wirklich benutzerfreundlich ist und bleibt. Niemand außer Apple verkörpert diese Vision und setzt das gekonnt auch um; alle Mitbewerber werden nur eine billige Kopie bleiben und genau wie Windows im Chaos enden was die User nicht wollen

  • Schon wieder ein furchterregender Versuch, das Kerngeschäft zu verwässern. United internet ist keine Hardwarebude - und wird es nie werden. Dafür ist die Unternehmenskultur zu schwach. Die fehlende Professionalität ist z.b. daran zu erkennen, dass der Einkauf der Tochter 1&1 externe berater regelmäßig öffentlich (!) willkürlich diffamiert (durch Rundmails an alle Vermittler, in den ungünstig aufgefallene berater öffentlich auf "schwarte Liste" gesetzt werden - was in Deutschland als Rufmord illegal ist und der 1und1 noch sicher einige Gerichtsverfahren bescheren wird). Eine solche Organisation kann kaum so viel positive Energie entwickeln, wie für ihre weitere Diversifizierung nötig werde.

Alle Kommentare lesen
Unternehmer stellen sich vor
WiWo Guide Unternehmenssuche

Finden Sie weitere Unternehmen aus der für Sie relevanten Branche. z.B.

  • Branchenführer: Luther Rechtsanwaltgesellschaft
  • Branchenführer: Flick Gocke Schaumburg
  • Branchenführer: Rödl & Partner
WiWo Guide Personensuche

Finden Sie weitere Spezialisten auf dem für Sie relevanten Fachgebiet, z.B.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%