Tourismus: In der Krise boomen die Freizeitparks

Tourismus: In der Krise boomen die Freizeitparks

Der Europa-Park in Rust, Deutschlands größter Freizeitpark, rechnet trotz der Wirtschaftskrise mit einem sogar wachsenden Geschäft.

Roland Mack, geschäftsführender Gesellschafter des Europa-Parks, sagte der WirtschaftsWoche: „In den vergangenen Rezessionen sind wir stets gewachsen. Ein guter Frühindikator, dass dieser Trend anhält, sind heute unsere Hotels. Denn die Vorabbuchungen liegen auf dem Niveau des Vorjahres.“ 2008 waren die mehr als 3.000 Hotelbetten des Parks zu 95 Prozent belegt. „Bei den Tipis mit massivem Boden und Heizung verzeichnen wir sogar einen Zuwachs der Vorabbuchungen von 30 Prozent“, sagte Mack.

Die hohe Auslastung erklärt der Park-Chef damit, dass mehr Verbraucher ihren Urlaub daheim verbringen und deshalb zur Abwechslung Freizeitparks besuchen. „In diesem Jahr werden aufgrund der Wirtschaftskrise deutlich mehr Menschen ihren Urlaub zu Hause verbringen. Das spielt uns in die Karten. Unsere neue Achterbahn zieht zudem Gäste an, die den Park bereits besucht haben. 78 Prozent unserer vier Millionen Gäste im Jahr sind nämlich Wiederholungstäter.“

Anzeige

Deshalb habe der Europa-Park so viel investiert „wie noch nie in unserer Firmengeschichte“. Mack: „In den vergangenen sechs Monaten flossen 50 Millionen Euro in den Park. Dadurch haben wir unsere Fläche nochmals um 15 Hektar vergrößert, mussten aber auch den Eintritt um sechs Prozent leicht erhöhen.“ Das entspricht einer Anhebung von zwei Euro pro Karte.

Sehr zufrieden ist Mack auch mit der Auftragsfertigung von Fahrgeschäften. So seien die Auftragsbücher insbesondere durch Bestellungen von Achterbahnen aus Asien voll.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%