Touristik: Rewe sieht bei Reisen Ende des Preiskampfs

Touristik: Rewe sieht bei Reisen Ende des Preiskampfs

von Christian Schlesiger

Billiger als jetzt wird das Reisen für Deutsche nicht mehr werden. Davon geht Norbert Fiebig aus, Touristik-Vorstand der Rewe-Gruppe.

„Ich glaube wir haben das Ende der Preisspirale erreicht. Wenn wir die Qualität halten wollen, dann ist – von einzelnen Aktionen abgesehen – keine Preisreduzierung mehr möglich“, sagte Fiebig gegenüber der WirtschaftsWoche. Laut Fiebig hat der Handelsriese Rewe mit seinen Marken Dertour, Meier’s Weltreisen, ITS, Jahn Reisen und Tjaereborg die Preise „im Vergleich zum Vorjahr um durchschnittlich vier bis fünf Prozent gesenkt“. Zum Geschäftsverlauf sagte Fiebig: „Wir sind zwar schwach gestartet, aber seit Dezember läuft der Motor richtig gut.“

"Gesundes organisches Wachstum"

Beim Sommergeschäft, so Fiebig, „liegen unsere Buchungszahlen über dem Vorjahr, beim Umsatz liegen wir fast gleichauf“. Für die Zukunft peilt Fiebig „gesundes organisches Wachstum an, schließt Zukäufe aber nicht aus: „Wenn es gute Gelegenheiten gibt, sind wir auch in der Lage zu akquirieren.“

Anzeige
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%