Trotz Finanzkrise: Deutsche Unternehmen stemmen sich gegen Krise

Trotz Finanzkrise: Deutsche Unternehmen stemmen sich gegen Krise

Bild vergrößern

Industrieproduktion in Deutschland

Die deutschen Unternehmen zeigen sich von der Krise auf den Finanzmärkten und der drohenden Rezession in den USA weitgehend unbeeindruckt.

Sie wollen mehrheitlich ihre Investitionen erhöhen, neue Jobs schaffen oder die Zahl der Mitarbeiter zumindest konstant halten, wie aus einer Umfrage des Psephos-Instituts im Auftrag des „Handelsblatts“ und der Unternehmensberatung Droege & Comp unter knapp 800 Managern hervorgeht.

Danach wollen 90 Prozent der Befragten in den kommenden zwölf Monaten mehr oder gleich viel investieren. Ein gutes Drittel will seine Investitionen sogar erhöhen. Vor allem mittlere Unternehmen mit 500 bis 5000 Mitarbeitern und Großunternehmen mit mehr als 5000 Beschäftigten planen dies.

Anzeige

Überdurchschnittlich groß sind die Investitionspläne in der Gruppe Handel, Nachrichtenübermittlung und Verkehr: Hier geben 46 Prozent der Befragten an, sie wollten in den kommenden Monaten mehr Geld für Investitionen ausgeben.

Positive Signale gibt es für den Arbeitsmarkt angesichts des Investitionsbooms, wenn auch in etwas geringerem Umfang als in den Vormonaten. Danach planen 36 Prozent der Firmen, zusätzliche Jobs zu schaffen. Vor allem Großunternehmen haben vor, weitere Mitarbeiter einzustellen. Mit 48 Prozent liegt die Einstellungsbereitschaft hier weit über dem Durchschnitt. Im Sommer 2007 hatten allerdings noch 41 Prozent der Firmen geplant, Beschäftigte einzustellen.

Zwischen den Branchen unterscheidet sich der Bedarf an Mitarbeitern deutlich: Während in der Metallerzeugung sowie dem Maschinen- und Fahrzeugbau 45 Prozent der Unternehmen neue Jobs schaffen wollen, planen dies im Baugewerbe nur noch 19 Prozent. Positiv beurteilen die Manager den hiesigen Standort.

Mit 80 Prozent hält immer noch eine breite Mehrheit die Bedingungen für die Wirtschaft für „gut“ (17 Prozent) oder „eher gut“ (63 Prozent). Dass sie in den kommenden zwölf Monaten noch besser werden, halten zwar nur drei Prozent für wahrscheinlich. So gut wie derzeit dürften sie aber bleiben, erwarten immer noch 58 Prozent der Manager und das, obwohl der Anteil der Pessimisten deutlich von 18 auf 27 Prozent gestiegen ist.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%