Übernahmekampf: Kampf um ACS-Stimmrecht vor Hochtief-Hauptversammlung

Übernahmekampf: Kampf um ACS-Stimmrecht vor Hochtief-Hauptversammlung

von Harald Schumacher

Trotz des Überschreitens der 30-Prozent-Grenze am Hochtief-Kapital droht dem spanischen Angreifer ACS bei der Hochtief-Hauptversammlung am 12. Mai eine Niederlage.

Oliver Maaß, Aktienrechts-Spezialist der internationalen Kanzlei Heisse Kursawe Eversheds in München, erwartet, dass die Hochtief-Verteidiger versuchen, ACS bei der Hauptversammlung die Stimmrechte abzuerkennen. Das sagte Maaß der WirtschaftsWoche. Die Entscheidung darüber liege im Ermessen des Hochtief-Aufsichtsratschefs Detlev Bremkamp. Begründen könne Bremkamp den Stimmrechtsentzug mit dem möglichen verdeckten Zusammenspiel von ACS und dem US-Fonds Southeastern Asset Management.

Wegen des Verdachts des so genannten Acting in Concert, mit dem sich zur Zeit auch Ermittlungen der Bonner Finanzaufsichtsbehörde Bafin befassten, könnten andere Hochtief-Aktionäre wie Katar zudem eine Sonderermittlung gegen ACS durchsetzten. Diese wiederum könne Bremkamp als zusätzliches Argument heran ziehen, um ACS bei der Hauptversammlung von  den Abstimmungen auszuschließen.

Anzeige

Eine Stimmrechtsverweigerung würde ACS ausbremsen. „Mindestens ein Jahr“ würde die als ACS-Reaktion mögliche Anfechtungsklage in der ersten Instanz dauern, schätzt Professor Roderich Thümmel von der Kanzlei Thümmel, Schütze und Partner in Stuttgart. Sein Kollege Maaß sagt: „Bei einer Stimmrechtsverweigerung ist ACS total gekniffen. Die Frage ist, wer dann den längeren Atem hat.“ Thümmel betont, selbst wenn es ACS gelinge, Hochtief-Aufsichtsräte durch eigene Gefolgsleute zu ersetzen, könnten die Spanier Hochtief-Vorstandschef Herbert Lütkestratkötter nicht aus dem Amt drängen, sofern der nicht kündige und ihm keine Pflichtverletzung nachzuweisen sei: „Ohne 75-Prozent-Mehrheit in der Hauptversammlung hat ACS gegenüber dem Vorstand keine Weisungsbefugnis und kann bei Hochtief nicht frei schalten und walten.“

Um ACS zu überstimmen, wollen die Hochtief-Verteidiger zudem so viele Aktionäre zur Teilnahme an der Hauptversammlung bewegen wie noch nie. Dafür müssen sie die übliche Hauptversammlungspräsenz von rund 60 Prozent des Hochtief-Kapitals auf 70 bis 80 Prozent steigern, was als realistisch gilt.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%