Uhrenhersteller Hublot: Schweizer Uhren werden im Ausland teurer

Uhrenhersteller Hublot: Schweizer Uhren werden im Ausland teurer

von Lothar Schnitzler

Der Schweizer Luxusuhren-Hersteller Hublot plant eine Erhöhung seiner Verkaufspreise im Ausland. Ursache ist der starke Schweizer Franken, erkärt Hublot-Chef Jean-Claude Biver.

Der Franken legte innerhalb weniger Monate um fast ein Drittel gegenüber Dollar und Euro zu. „Wenn kein Wunder geschieht und der Franken nicht billiger wird, müssen wir die Preise im Ausland schrittweise anheben. Die Frage ist nur, ob die Preise schon in drei Monaten oder erst in einem Jahr angepasst werden“, sagt Hublot-Chef Jean-Claude Biver im Interview mit der WirtschaftsWoche.

Trotz der währungsbedingten Mindereinnahmen rechnet Biver in diesem Jahr mit einem Rekordergebnis: „Wir haben in den bisherigen Monaten des Jahres fast 30 Prozent mehr Umsatz gemacht als im Superjahr 2010. Mit ein bisschen Glück wird 2011 unser Rekordjahr und auch das der gesamten Schweizer Uhrenindustrie.“ Auch für 2012 ist Biver verhalten optimistisch: „Wenn wir in eine Krise kommen, dann wird sie vielleicht weniger schlimm als vor drei Jahren. Denn es gibt heute Länder wie China, Brasilien oder der Mittlere Osten, die von der Schuldenkrise nicht ergriffen sind und deren konjunkturelle Abkühlung geringer ausfallen wird.“

Anzeige

Dass deutsche Wettbewerber von den Währungsnöten der Schweizer profitieren, erwartet Biver nicht. „Wenn, dann werden es die Schweizer nicht spüren. Die Hersteller in Glashütte haben wunderbare Marken, aber im Vergleich zu Rolex, Omega oder Hublot sind sie klein. Und genau genommen sind es keine Konkurrenten, weil die wichtigsten Marken in Glashütte zu Schweizer Konzernen gehören.“

Biver lehnt es entschieden ab, die Löhne seiner Mitarbeiter an das Währungsrisiko zu koppeln wie es der Schweizer Uhrenzulieferer Sycrilor vorhat. „So ein Unsinn“, meint Biver dazu, „die Mitarbeiter brauchen doch Planungssicherheit.“ Die Marke Hublot gehört zum französischen Luxuskonzern LVMH und setzte zuletzt rund 300 Millionen Schweizer Franken um.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%