US-Autobauer: Chrysler wendet sich von Magna ab

US-Autobauer: Chrysler wendet sich von Magna ab

Bild vergrößern

Das Chrysler-Logo an einem Fahrzeug

Die Meldung klingt genau nach dem, wovor den Autozulieferer Magna viele gewarnt haben: Chryslers neuer Eigentümer Fiat entzieht Magna nun die Fertigung ganzer Modelle. Mit der Opel-Übernahme hat Fiats Entschluss aber wenig zu tun.

Unruhige Zeiten für den weltweit drittgrößten Autozulieferer Magna: Wie heute bekannt wurde, soll der kanadisch-österreichische Konzern für Chrysler künftig keine Autos mehr bauen. Nach Informationen aus Branchenkreisen verliert Magna die Fertigungsaufträge, soll aber weiter Autoteile an Chrysler liefern.

Mit Magnas Übernahme von Opel hat dies auf den ersten Blick nur wenig zu tun: Fiat-Chef Sergio Marchionne, der nach der Übernahme des US-Autobauers durch die Italiener auch Chrysler führt, wolle wieder mehr im eigenen Haus produzieren, hieß es in dem Bericht. Das macht durchaus Sinn - denn Marchionne will mit der Chrysler-Übernahme ja einen weltumspannenden Autokonzern schmieden. Da die Autobranche zur Zeit ohnedies mit Überkapazitäten kämpft, ist der Schritt von Fiat gut nachvollziehbar.

Anzeige

Doch auf den zweiten Blick ist auch Konkurrenz im Spiel: Denn Fiat hat selbst einst mit Magna um Opel gerungen und will sich als starker Gegenspieler zu General Motors und Opel etablieren. Marchionne will künftig Chrysler-Modelle, die zuvor bei Magna gebaut wurden, in einer neu erworbenen Fabrik in Italien produzieren lassen, die ausgebaut werden soll. Das berichtete die Online-Ausgabe des „Wall Street Journal“ heute. Magna wollte am Mittwoch die Informationen nicht kommentieren. Von Fiat gab es keine Stellungnahme.

Für den Autozulieferer, der zusammen mit russischen Partnern Opel übernehmen will, wäre der komplette Entzug der Chrysler-Fertigung unangenehm - ein Desaster wäre es aber kaum. Denn Chrysler ist in Europa schon lange kein bedeutender Magna-Kunde mehr: Nach Informationen aus Branchenkreisen hatte Magna für Chrysler im vergangenen Halbjahr in Österreich noch gut 1.000 Autos der Modelle 300C und Jeep Grand Cherokee gebaut.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%