Vermögensanlage: Deutsche Bank will Geschäft mit Millionären ausbauen

Vermögensanlage: Deutsche Bank will Geschäft mit Millionären ausbauen

von Cornelius Welp

Die Deutsche Bank will das Geschäft mit reichen Anlegern ausbauen und dafür zusätzliche Mitarbeiter einstellen.

Auch neue Standorte sind eine Option. Pierre de Weck, der das Geschäft mit reichen Privatkunden leitet, sagte der WirtschaftsWoche: „Jetzt investieren wir wieder. Dabei ist neben Asien Deutschland für uns der wichtigste Markt mit zuletzt zweistelligen Zuwachsraten. Hier haben wir vor allem bei sehr großen Vermögen kräftig zugelegt. Nun wollen wir uns zusätzlich stärker auf Anleger konzentrieren, die über ein Vermögen im einstelligen Millionenbereich verfügen. Dafür werden wir die Zahl der Berater erhöhen und denken über neue Standorte nach.“ Laut de Weck gilt dies für die Deutsche Bank genauso wie für die Tochter Sal. Oppenheim.

Private Vermögensverwaltung voll im Plan

Erst vor wenigen Tagen hatte Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann erklärt, er schließe ein Sparprogramm für die Deutsche Bank bei einer weiteren Verschärfung der Schuldenkrise nicht aus. Davon scheint de Wecks Bereich nicht betroffen zu sein: „Wir halten am Ziel fest, beim verwalteten Vermögen jährlich um zehn Prozent zu wachsen.“ Das Private Wealth Management habe „insgesamt ein sehr gutes Halbjahr gehabt und sei weiter voll im Plan.“ Dabei profitiere die Deutsche Bank auch davon, dass reiche Anleger aus südeuropäischen Schuldenländern Geld vermehrt bei ihr anlegen.

Anzeige

Auch Sal. Oppenheim entwickle sich gut, sagte de Weck: „Wir sind optimistisch, dass wir das Ziel eines jährlichen Zuwachses von fünf Prozent bald erreichen. Sal. Oppenheim ist in diesem Jahr bisher klar profitabel und wird das voraussichtlich auch 2012 sein.“ Im zweiten Halbjahr 2010 hat Sal. Oppenheim einen Verlust von 317 Millionen Euro gemacht.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%