Kontrollen: Deutsche Kfz-Versicherer lehnen Fahrstil-Kontrolle ab

exklusivKontrollen: Deutsche Kfz-Versicherer lehnen Fahrstil-Kontrolle ab

von Matthias Kamp und Silke Wettach

Kfz-Versicherer in Deutschland lehnen es ab, den Fahrstil ihrer Kunden per Smartphone oder App zu kontrollieren und die Prämien entsprechend anzupassen.

In anderen europäischen Ländern führen zwar immer mehr Versicherer das Pay-as-you-drive-Konzept ein. Wenn der Versicherte zustimmt, sendet ein Smartphone oder eine Blackbox im Auto Daten zum Fahrverhalten an den Versicherer. Dort werden die Daten analysiert. Bei vorsichtigem Fahrstil sinkt die Prämie, bei riskanten Manövern steigt sie. Deutsche Versicherer lehnen die Einführung eines solches Systems bislang weitgehend ab. Weder Branchenführer HUK Coburg noch Ergo wollen ihre Kunden über Smartphone oder Blackbox kontrollieren. Bei HUK Coburg ist man der Ansicht, das derzeitige Tarifgefüge bilde die Risiken bereits sehr gut ab. „Rechnet sich für uns nicht“, heißt es bei Ergo. Die Allianz forscht zwar an Telematik-Systemen, konkrete Einführungs-Pläne hat die Münchner Versicherung aber nicht. Nur HDI-Gerling entwickelt solch ein Verfahren.

In den Niederlanden startet Ende Juli die Versicherung Whoosz solch ein System. Sie stellt Fahrern, die jünger als 30 Jahre alt sind, Abschläge von bis zu 220 Euro im Jahr in Aussicht. In Belgien lanciert Axa im September eine Fahrstil-App. Jean-Laurent Garnier, Chef von Axa Global, lockt Kunden mit mittelfristigen Abschlägen von 15 bis 20 Prozent. In Großbritannien arbeiten Vodafone und AIG in einem Pilotprojekt zusammen. Der spanische Mobilfunkanbieter Telefónica und der italienische Versicherer Generali versprechen seit Februar vorsichtigen jungen Fahrern in Spanien Ersparnisse von bis zu 40 Prozent.

Anzeige
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%