Versicherer: Generali will Schweizer Privatbank BSI verkaufen

Versicherer: Generali will Schweizer Privatbank BSI verkaufen

Bild vergrößern

Das Logo der Generali Versicherungen an der Fassade einer Filiale in München.

Brasiliens Bankhaus Banco BTG Pactual kauft die Schweizer Privatbank BSI für 1,24 Milliarden Euro. Der italienische Versicherer Generali, zu dem BSI bislang gehört, will so seine Schuldenlast senken.

Der italienische Versicherer Generali steht vor dem Verkauf der Schweizer Privatbank BSI. Wie der Konzern am Montag mitteilte, soll das Geldinstitut für 1,5 Milliarden Schweizer Franken (1,24 Milliarden Euro) an das brasilianische Bankhaus Banco BTG Pactual veräußert werden. Der Deal soll nach Zustimmung der Wettbewerbshüter im ersten Halbjahr 2015 über die Bühne gehen.

Weitere Artikel

Generali-Chef Mario Greco will die Schuldenlast senken und operatives Ergebnis sowie den Gewinn steigern. Mit dem Verkauf erreiche Generali sein Ziel bei der für Regulierer maßgeblichen Kapitalquote nach den sogenannten Solvency-1-Regeln bereits ein Jahr früher als ursprünglich geplant, sagte Greco. Schon im vergangenen Jahr hatte der Allianz-Rivale mehrere Randbeteiligungen verkauft. In Deutschland ist der italienische Konzern mit Generali Deutschland (AachenerMünchner, Cosmos Direkt, Advocard) vertreten.

Anzeige
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%