Zurich Insurance: Zurich kauft Agrarversicherer für eine Milliarde Dollar

Zurich Insurance: Zurich kauft Agrarversicherer für eine Milliarde Dollar

Bild vergrößern

Für den amerikanischen Agrarversicherer RCIS blättert Zurich voraussichtlich 1,05 Milliarden Dollar hin.

Die Zurich Insurance Group expandiert in Übersee.   Sie kauft der amerikanischen Großbank Wells Fargo zwei Tochterfirmen ab, die Agrarversicherungen anbieten. Dafür blättert Zurich gut eine Milliarde Dollar hin.

Der Versicherungskonzern Zurich Insurance geht nun doch auf Einkaufstour. Zurich übernehme für insgesamt gut eine Milliarde Dollar von der US-Großbank Wells Fargo den Agrarversicherer RCIS, teilte der Schweizer Konzern am Freitag mit. Rural Community Insurance Services (RCIS) versichere jeden sechsten Farmer in den USA. "Mit dieser Akquisition schlagen wir in der über 100-jährigen Geschichte von Zurich in den USA ein neues Kapitel auf", sagte Zurich-Manager Kristof Terryn.

Eigentlich wollte Zurich mit seinem dicken Kapitalpolster von drei Milliarden Dollar bereits im Sommer einen großen Zukauf ankündigen - hatte dann aber wegen Problemen im Schadenversicherungsgeschäft die 5,6 Milliarden Pfund schwere Übernahme der britischen RSA abgesagt. Der langjährige Firmenchef Martin Senn war Anfang Dezember zurückgetreten.

Anzeige

Für RCIS blättert Zurich nun voraussichtlich 1,05 Milliarden Dollar hin. In dieser Summe enthalten ist der eigentliche Kaufpreis von 675 Millionen Dollar. Zudem übernehmen die Schweizer 375 Millionen Dollar an Überschusskapital des Agrarversicherers. Finanziert werde der Zukauf aus dem Überschusskapital von drei Milliarden Dollar, das Zurich entweder in den Ausbau des Geschäfts stecken oder bis Ende 2016 an die Investoren zurückgeben will.

RCIS erwirtschaftet mit staatlichen und privaten Agrarversicherungen pro Jahr Bruttoprämien von 2,1 Milliarden Dollar. Das Unternehmen versichert etwa Bauern gegen Ernteausfälle und ist mit mehr als 4000 Agenten in allen 50 Bundesstaaten vertreten. Die Übernahme will Zurich spätestens im ersten Quartal 2016 abschließen und die Firma dann im Lauf des Jahres 2017 vollständig integrieren.

weitere Artikel

An der Börse gab die Zurich-Aktie in einem schwächeren Markt 0,2 Prozent nach. "Der Zukauf von 20 Prozent Marktanteil in einer stark regulierten Branche wird relativ interessante Cashflows sichern", erklärten die Analysten von Vontobel. "Allerdings muss der relativ hohe bezahlte Preis erst einmal hereingeholt werden."

Zudem teilte Zurich mit, dass auf der für 30. März geplanten Generalversammlung der Berater Jeffrey Hayman und der Brite David Nish für jeweils ein Jahr in den Verwaltungsrat einziehen sollen. Sie ersetzen dort zwei ausscheidende Gremienmitglieder.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
WiWo Guide Unternehmenssuche

Finden Sie weitere Unternehmen aus der für Sie relevanten Branche. z.B.

  • Branchenführer: Hogan Lovells
  • Branchenführer: Rödl & Partner
  • Branchenführer: Luther Rechtsanwaltgesellschaft
WiWo Guide Personensuche

Finden Sie weitere Spezialisten auf dem für Sie relevanten Fachgebiet, z.B.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%