Weltgrößter Kofferhersteller: Samsonite bestätigt Börsenpläne

Weltgrößter Kofferhersteller: Samsonite bestätigt Börsenpläne

von Rüdiger Kiani-Kreß

Der Chef des weltgrößte Kofferherstellers Samsonite, Tim Parker, bestätigte gegenüber der WirtschaftsWoche, an die Börse gehen zu wollen.

„Wir prüfen einen Börsengang“, sagte Parker im Interview. Bevorzugter Ort sei Hongkong. „Hongkong ist eine gute Möglichkeit“, so Parker. Bisher hatte es nur Gerüchte über einen möglichen Börsengang gegeben.

Zugleich nannte Parker in dem Interview erstmals offiziell Unternehmenszahlen. „Unser Umsatz lag 2010 bei gut 1,2 Milliarden Dollar. 2011 werden es wohl 1,4 Milliarden und in den kommenden Jahren jeweils bis zu zehn Prozent mehr“, sagte Parker. Zum Gewinn wollte er sich nicht äußern. „Aber wir hatten das beste Jahr der Unternehmensgeschichte“, sagte Parker.

Anzeige

Laut Unternehmenskreisen lag das Ergebnis in 2010 bei 120 Millionen Dollar vor Steuern und Zinsen. In Unterlagen für den Börsengang lässt Parker erklären, den Umsatz und Gewinn bis 2020 verdoppeln zu wollen.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%