Wirtschaftskrise: Telekom kürzt IT-Beratern Honorare

Wirtschaftskrise: Telekom kürzt IT-Beratern Honorare

Wegen der Wirtschaftskrise und dem verschärfte Wettbewerb setzt die Deutsche Telekom den Rotstift an: Sie will die Honorare für ihre externen IT-Berater „durchschnittlich um 22 Prozent“ senken, wie aus einem Brief hervorgeht.

Das geht aus einem Brief „an die Geschäftsleitung der Consultants und Contractors im Bereich IT und Technology“ hervor. Das Schreiben, das der WirtschaftsWoche vorliegt, begründet den Schritt mit der Wirtschaftskrise und verschärftem Wettbewerb. Unterzeichnet ist der Brief vom obersten IT-Manager im Konzern, Steffen Roehn, und von Chefeinkäufer Volker Pyrtek. Im Zuge der Preissenkung solle auch das „Lieferantenportfolio konsolidiert“ werden, heißt es. Die neuen Honorartabellen gelten vom 1. Juli an und betreffen IT-Zulieferer aller Konzernbereiche. „Die setzen uns die Pistole auf die Brust“, zitiert die WirtschaftsWoche den Chef eines Telekom-Zulieferers. „Entweder arbeiten wir künftig für weniger Geld oder bekommen keine Aufträge mehr.“ Ein Telekom-Sprecher wies darauf hin, dass die Honorarabsenkung von 22 Prozent nur „ein maximaler Durchschnittswert“ sei. Das sehen einige Zulieferer anders.

Da die Telekom einen Tagessatz künftig mit neun Stunden ansetze statt mit acht wie bisher, müssten die Honorare sogar um mehr als 30 Prozent gedrückt werden, so ein Manager. Eine solche Preissenkung sei „außergewöhnlich dreist“.

Anzeige
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%