Zuckerhersteller: Nordzucker-Chef Fuchs tritt 2018 zurück

Zuckerhersteller: Nordzucker-Chef Fuchs tritt 2018 zurück

, aktualisiert 27. September 2017, 17:11 Uhr
Quelle:Handelsblatt Online

Nordzucker-Chef Hartwig Fuchs will im kommenden Jahr noch vor Ablauf seines Vertrages zurücktreten. Der Zuckerproduzent will die zukünftige Zusammensetzung des Vorstands deswegen zeitnah prüfen und umsetzen.

Bild vergrößern

Der Nordzucker-Chef will aus persönlichen Gründen frühzeitig aus seinem Amt scheiden.

BraunschweigDer Chef von Europas zweitgrößtem Zuckerproduzenten Nordzucker, Hartwig Fuchs, tritt von seinem Amt zurück. Der Vorstandsvorsitzende habe den Aufsichtsrat über seinen Wunsch informiert, aus persönlichen Gründen noch vor dem Ablauf seines bis Februar 2019 laufenden Vertrages aus dem Unternehmen auszuscheiden, teilte Nordzucker am Mittwoch mit. Im Aufsichtsrat werde die Entscheidung nach vielen erfolgreichen Jahren bedauert.

Hans-Christian Koehler, Vorsitzender des Kontrollgremiums, erklärte, dass der Aufsichtsrat alle Optionen der zukünftigen Zusammensetzung im Vorstand geprüft habe und zeitnah umsetzen werde. Fuchs war seit Februar 2010 an der Spitze des Zuckerprozenten mit Hauptsitz in Braunschweig, der nach eigenen Angaben insgesamt 3200 Mitarbeiter beschäftigt.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%