US-Zinserhöhungen : Charles Evans befürwortet behutsames Vorgehen

US-Zinserhöhungen : Charles Evans befürwortet behutsames Vorgehen

, aktualisiert 20. Juni 2017, 09:26 Uhr
Bild vergrößern

Der Chef des Fed-Ablegers von Chicago sprach sich für einen langsamen Abbau der Bilanz aus.

Quelle:Handelsblatt Online

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr hat die US-Notenbank den Leitzins erhöht. Ein weiter Schritt nach oben wurde bereits für die kommenden Monate angekündigt. US- Notenbanker Evans empfiehlt ein behutsames Vorgehen.

New YorkEin führender US-Notenbanker hat sich für ein behutsames Vorgehen beim Zinserhöhungskurs ausgesprochen. Angesichts der niedrigen Inflationsdaten könne man sich mehr Zeit lassen, sagte der Chef des Fed-Ablegers von Chicago, Charles Evans, am Montag in New York. Möglicherweise könne man bis zum Jahresende abwarten. Es gehe nicht so sehr darum, ob es in diesem Jahr zwei, drei oder vier Zinsschritte gebe. Vielmehr sei es wichtig, dass das gegenwärtige Umfeld für eine sehr schrittweise Zinserhöhung und einen langsamen Abbau der im Zuge der Finanzkrise aufgeblähten Bilanz spreche.

Die US-Notenbank hatte Mitte des Monats den Leitzins zum zweiten Mal in diesem Jahr erhöht und ihre Politik der moderaten Schritte fortgesetzt. Die Federal Reserve signalisierte zudem noch einen weiteren Schritt nach oben in diesem Jahr und kündigte an, ihre Bilanz ab diesem Jahr allmählich abzubauen.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%