Vonovia vs. Deutsche Wohnen: Vonovia verliert Übernahmeschlacht

Vonovia vs. Deutsche Wohnen: Vonovia verliert Übernahmeschlacht

, aktualisiert 10. Februar 2016, 13:06 Uhr
Bild vergrößern

Der Mega-Deal auf dem Immobilienmarkt ist geplatzt.

Quelle:Handelsblatt Online

Laut einem Insider ist der Deal auf dem Immobilienmarkt zwischen Vonovia und Deutsche Wohnen geplatzt. Das wird den Vorstand von Deutsche Wohnen freuen: Er hatte erbittert gegen die Fusion gekämpft.

FrankfurtDer Mega-Deal auf dem Immobilienmarkt ist Branchenkreisen zufolge gescheitert. Deutschlands größter Wohnungskonzern Vonovia habe nicht genug Anleger von einer Fusion mit der kleineren Rivalin Deutsche Wohnen überzeugen können, sagte eine mit dem Prozess vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters am Mittwoch. Vonovia wollte sich dazu zunächst nicht äußern.

Der Vonovia-Aktienkurs legte daraufhin um knapp vier Prozent zu, die Papiere von Deutsche Wohnen stiegen um knapp drei Prozent.

Anzeige

Inklusive Schulden wäre der Deal 14 Milliarden Euro schwer gewesen - der größte, den es je auf dem deutschen Wohnungsmarkt gegeben hätte. Der Vorstand von Deutsche Wohnen hatte sich in den vergangenen Monaten allerdings erbittert gegen ein Zusammengehen mit Vonovia gewehrt.

Quellle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%