Wegen Brexit-Unsicherheit: VW will Banklizenz in Großbritannien beantragen

Wegen Brexit-Unsicherheit: VW will Banklizenz in Großbritannien beantragen

, aktualisiert 02. November 2017, 20:03 Uhr
Bild vergrößern

Die Finanzierungstochter des VW-Konzerns soll auch nach dem Breit Autokredite vergeben können.

Quelle:Handelsblatt Online

Wegen des Brexits ziehen viele Banken zumindest teilweise ihre Mitarbeiter aus London ab. Doch auch wer im Großbritanniengeschäft bleiben will, muss vorsorgen. VW will deshalb nun eine Banklizenz auf der Insel beantragen.

FrankfurtVolkswagen will für seine Tochter Financial Services eine Bank-Lizenz in Großbritannien beantragen. Der Konzern befinde sich derzeit in Gesprächen mit der zuständigen britischen Regulierungsbehörde, um für den Fall eines harten Brexits vorbereitet zu sein, sagte ein Volkswagen-Sprecher am Donnerstag und bestätigte damit einen Bericht der "Financial Times".

Der Chef der britischen Sparte von VW Financial Services, David Maloney, sagte der Zeitung, durch eine Banklizenz dort würden sich die Unsicherheiten in Bezug auf den Brexit verringern und VW könne seinen Kunden weiter Finanzierungsprodukte anbieten. Bislang wickelt der Konzern Autokredite in Großbritannien über seine deutsche Banklizenz ab. Durch den Ausstieg des Landes aus der Europäischen Union (EU) könnte diese Berechtigung wegfallen.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%