WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

2017 Commerzbank verbucht erneut einen Gewinneinbruch

Wann macht sich bei der Commerzbank der Umbau bezahlt? Das Management hatte die Erwartungen für 2017 und 2018 gedämpft. Jetzt gibt es die Zahlen für das abgelaufene Jahr: Die Bank verbucht wieder einen Gewinneinbruch.

Der Umbau ihres Geschäfts hat der Commerzbank im vergangenen Jahr einen weiteren Gewinneinbruch beschert. Im Jahr 2017 machte die Bank 156 Millionen Euro Gewinn, 2016 waren es noch 279 Millionen Euro gewesen. Das Schlussquartal verhalf der Bank somit zu keinen großen Sprüngen mehr. Auch das Ergebnis des vierten Quartals lag mit 90 Millionen Euro deutlich unter dem Vorjahreswert (182 Millionen Euro).

Die Bank gewann 2017 netto 502.000 Privatkunden. „Wir haben die Digitalisierung der Bank vorangetrieben und sind kräftig gewachsen“, sagte Commerzbank-Chef Martin Zielke. „Das versetzt uns jetzt in die Lage, für das Geschäftsjahr 2018 wieder eine Dividende anzustreben.“ Für 2017 zahlt die Bank wie erwartet keine Dividende.

Bei der aktuell laufenden Bilanzpressekonferenz wird der Vorstand Fragen zur weiteren Entwicklung beantworten müssen. Die spannende Frage ist: Ab wann zahlt sich die von Commerzbank-Chef Martin Zielke angestoßene Neuaufstellung aus? Außerdem wird er kritische Fragen zu den KYC-Problemen in London und Singapur, sowie zu den Problemen beim Kunden Steinhoff beantworten müssen.

Mehr in Kürze

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%