Wachstum auf Pump Was Chinas Eingriff bei Anbang bedeutet

Chinas Unternehmen haben sich für ihre Expansion massiv verschuldet. Nun kontrolliert Peking Anbang. Der angeschlagene Versicherer übernahm zuletzt wie auch der Deutsche-Bank-Großaktionär HNA eine Firma nach der anderen.
von Lea Deuber

Deutsche-Bank-Investor Der Ausverkauf bei HNA beginnt

Premium
Die Lage des hoch verschuldeten Großaktionärs der Deutschen Bank spitzt sich zu. Nun verkauft er Beteiligungen im Wert von mehreren Milliarden Euro. Ob das reicht, ist fraglich.
von Lea Deuber, Cornelius Welp und Rüdiger Kiani-Kreß

Kooperation mit Great Wall BMW bringt den Elektro-Mini nach China

BMW und der chinesische Autobauer Great Wall wollen die elektrische Version der BMW-Marke Mini in China anbieten. Produktionsstandort und Investitionen werden noch ausgehandelt.

news

Staatskonzern Belgier könnten Chinas Einstieg ins deutsche Stromnetz verhindern

Der geplante Einstieg des chinesischen Netzbetreibers SGCC in das deutsche Stromnetz könnte noch platzen.

Euro-Zone Inflation fällt zu Jahresbeginn auf 1,3 Prozent

In der Eurozone hat sich die Inflation Anfang des Jahres erneut abgeschwächt. Im Januar seien die Verbraucherpreise im Jahresvergleich um 1,3 Prozent gestiegen, teilte das europäische Statistikamt mit.

Trotz geplatzter Niki-Übernahme IAG weitet Flugangebot kräftig aus

Eigentlich wollte der Luftfahrtkonzern vor ein paar Wochen die insolvente Air-Berlin-Tochter Niki übernehmen. Der Deal platzte aber. Doch auch ohne die österreichische Airline will IAG deutlich zulegen.

Haushalt Deutscher Staat mit Rekordüberschuss von 36,6 Milliarden Euro

Sprudelnde Steuern und Sozialbeiträge füllen die Staatskasse. Der deutsche Fiskus profitiert vom Konjunkturboom mit einen Rekordüberschuss - auch wenn das Plus etwas geringer ausfällt als zunächst berechnet.

Hauptstadtflughafen BER kostet wohl 770 Millionen Euro mehr

Der neue Hauptstadtflughafen BER wird knapp 770 Millionen Euro mehr kosten.

WirtschaftsWoche

Nr. 09 vom 23.02.2018

WirtschaftsWoche Cover 09/2018
DNA als Geldmaschine

Warum Investoren auf das Geschäft mit Genmaterial setzen.

WirtschaftsWoche Premium
Exklusiv für Digitalpass-Kunden der WirtschaftsWoche

Genetik Die Geldmaschine des 21. Jahrhunderts

Premium
Die Doppelhelix der DNA ist der Computerchip der Zukunft. Wie Wissenschaftler die Gesetze der Natur umschreiben – und Investoren Milliarden in das Big Business mit den Genen packen.
von Andreas Menn

Europa Ein zeitgemäßer EU-Haushalt ist ein leeres Versprechen

Premium
Die EU-Regierungen sprechen heute über die Finanzen nach dem Brexit. Die Interessen von Nettozahlern und -empfängern prallen aufeinander. EU-Haushaltskommissar Oettinger will den Etat umbauen. Doch daraus wird nichts.
von Silke Wettach

Max Conze Staubsauger-Vertreter wird ProSiebenSat1-Boss

Premium
Mit heißer Luft kennt er sich aus – der frühere Dyson-Manager Max Conze wird neuer Chef von ProSiebenSat.1. Was soll das?
von Peter Steinkirchner
WiWo Newsletter
Videos

Körpersprache So gelingt der Auftritt im Meeting

Unsere Volontärin Wenke Wensing hat sich von Körpersprachen-Expertin Violeta Mikić beraten lassen: Wie sitzt man im Meeting so, dass man Kompetenz und Selbstsicherheit ausstrahlt? Und was sollte man möglichst vermeiden?

Brötchen im Test Welche Kette macht die knusprigsten Brötchen?

Handwerk versus Massenproduktion: Können Brötchenketten wie BackWerk oder Kamps mit dem Bäcker von nebenan mithalten? WirtschaftsWoche-Gourmet Thorsten Firlus hat es bei einem ausgedehnten Frühstück getestet.

News Teuerste Immobilie New Yorks – ein Blick in Michael Dells Apartment

Eines der teuersten Apartments der Welt befindet sich in New York. Für umgerechnet 80 Millionen Euro gibt es sechs Zimmer mit sechs Bädern und einen unglaublichen Blick auf den Central Park.

Deutsche Telekom Das Wachstum hat Höttges teuer erkauft

Mit steigenden Umsätzen hält das Telekom-Duo Höttges/Dannenfeldt die Konkurrenz in Schach. Doch nach dem Ausstieg von Finanzvorstand Dannenfeldt könnten die Schulden noch schneller steigen.
von Jürgen Berke

Unterkunftsvermittler Airbnb baut Geschäft mit Hotels und Luxus aus

Airbnb will sein Geschäft mit Hotel und Luxusangeboten erweitern und sich damit großen Online-Reisefirmen annähern.
von dpa

An Bord des Riesenschiffs So sieht das größte Kreuzfahrtschiff der Welt aus

Die "Symphony of the Seas" ist noch nicht ganz fertig. Es lässt sich aber schon gut erkennen, wie die schwimmende Stadt einmal aussehen soll.
von Jacqueline Goebel

Stelter strategisch US-Dollar: Totgesagte leben länger

Vor einem Jahr war das Interesse am Dollar groß, heute ist der Euro der Liebling der Märkte. Wie lange noch?
Kolumne von Daniel Stelter

Vermögensverwalter Die besten Börsenbändiger

Investoren zittern vor Zinssteigerungen und wackligen Börsen. Erfahrene Geldprofis bleiben entspannt: Unser exklusives Ranking zeigt die erfolgreichsten Geldmanager und was sie jetzt kaufen.
von Heike Schwerdtfeger

Deutsche Börse Neuanfang mit mehr Volksnähe

Die Deutsche Börse will mit ihrem neuen Chef Theodor Weimer nicht nur wachsen, sondern für das Publikum greifbarer werden. Helfen sollen ein Kinderbuch und ein millionenschwerer Umbau des historischen Börsengebäudes.
von Mark Fehr

Fachkräftemangel Wie Unternehmen um Studenten kämpfen

Studenten der Top-Universitäten Deutschlands kennen die quälende Jobsuche nach dem Studium nicht. Stattdessen umwerben Unternehmen sie schon, bevor sie ihren Abschluss haben. Aber das gefällt nicht allen.
von Wenke Wensing

Weiterbildung Schlechtes E-Learning frustriert motivierte Mitarbeiter

Viele Mitarbeiter wollen lernen, gerne eigenständig. Die E-Learning-Angebote ihrer Firmen bremsen sie aber zu häufig aus. Eine Studie zeigt, was Unternehmen besser machen können.
von Nora Schareika

Erfolg durch Obsession "Tu' weniger, das aber wie besessen"

Der Managementprofessor Morten Hansen hat für sein Buch "Great at Work" die Arbeitsweisen von 5000 Menschen untersucht. Das Ergebnis bestätigt einen langgehegten Verdacht: Die meisten von uns arbeiten zu viel und falsch.
von Nora Schareika

Steuerpolitik Legal, aber nicht egal

Premium
Auf den bösen Reichen rumzuhacken ist zu billig. Regierungen müssen steuerpolitisch ihre Hausaufgaben machen. Nur so erleben wir eine Renaissance der Fairness.

Schlusswort Lässt sich die Infocalypse noch abwenden?

Eine neue Schicht Endfrustrierter treibt uns in die Infocalypse. Was dagegen helfen könnte.
Kolumne von Miriam Meckel

Stahlstreit „Wir würden einseitigen US-Stahlbeschränkungen klar entgegentreten“

Exklusiv
Die Bundesregierung verschärft im drohenden Handelsstreit mit den USA den Ton.
von Sven Böll und Silke Wettach

125 Jahre Diesel-Patent Vom Welterfolg zum Auslaufmodell?

Am 23. Februar 1893 erhielt Rudolf Diesel ein Patent für einen Verbrennungsmotor. 125 Jahre später ist die Zukunft des nach ihm benannten Antriebs offener denn je.
von dpa

Dieselabgase Tausende vorzeitige Todesfälle durch Stickoxide

Laut einer Studie des Umweltbundesamts sterben in Deutschland rund 6000 Menschen im Jahr vorzeitig an Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die von Stickoxiden ausgelöst werden. Über die Studie berichtete zuerst die ARD.

Ortung im Supermarkt Wie Händler Smartphones für Werbung nutzen

Das Smartphone wird für den stationären Handel immer wichtiger. Unternehmen arbeiten an Methoden, das Gerät für Werbung im Geschäft nutzbar zu machen. Noch werten die Unternehmen die Daten anonymisiert aus.

Trend zu Craft-Spirituosen "Konsumenten schätzen das Handwerk"

In der Spirituosen-Branche geht der Trend – je nach Dicke des Geldbeutels – zu qualitativ hochwertigen Drinks. Das machen sich kleinere Destillerien zunutze: Nach dem Gin-Hype soll nun edler Korn den Markt erobern.
von dpa

CEO Georges Kern "Breitling kann sich mit einem Finanzinvestor schneller entwickeln"

Im Juli 2017 wechselte der langjährige CEO des Uhrenherstellers IWC überraschend zur Marke Breitling. Zusammen mit dem Finanzinvestor CVC will Georges Kern nun Rolex, Omega und – natürlich – IWC angreifen.
Interview von Thorsten Firlus

Mode, Genuss, Design Made in Italy erlebt einen neuen Boom

Premium
Leder und Schuhe aus Florenz, Brillen aus Belluno, Möbel aus Monza, Stoffe aus Empoli: Made in Italy ist wieder gefragt. Das Geheimnis: Handwerk, Hightech und eine neue Generation Entscheidungsträger.
von Sven Prange

Gründer

Wayra Überarbeiteter Accelerator startet durch

Telefónica hatte das Förderprogramm enger auf die Ziele des Konzerns ausgerichtet. Jetzt beginnt die Zusammenarbeit mit fünf Start-ups. Externe Start-ups für interne Verbesserungen: Mit […]

Honeypot „Wir besorgen tollen Programmierern tolle Jobs “

Im Elevator Pitch der WirtschaftsWoche wollen die Gründer von Honeypot überzeugen. Sie locken Firmen mit einem Honigtopf an qualifizierten Entwicklern.

Odoscope Neuer Geldgeber für E-Commerce-Plattform

Das Software-Start-up will Online-Shops helfen, ihre Webseiten individuell auf die Besucher auszurichten. Eine siebenstellige Summe soll dabei jetzt helfen.

Von Trench-Coat bis Doc Martens Coole Mode aus Militär und Arbeitswelt

Spätestens mit dem Erfolg von Engelbert Strauß ist klar: Arbeitskleidung kann chic sein. Richtig „cool“ ist sie, wenn sie von jenen inspiriert ist, die einen kühlen Kopf bewahren müssen - von Soldaten und Arbeitern.