Ausgesperrt So schützen Sie sich vor unseriösen Schlüsseldiensten

Wenn der Schlüsseldienst kommen muss, kann es teuer werden. Immer wieder klagen Kunden über Wucherpreise. In Kleve läuft ein Prozess gegen die "Schlüsseldienst-Mafia". Wie schützen sich Kunden vor unseriösen Anbietern?
von Katja Joho

news

Krankenkassen Spahn verspricht Beitragsentlastung in Milliardenhöhe

Der erste große Gesetzentwurf von Gesundheitsminister Spahn hat es in sich: Die Beitragszahler sollen spürbar weniger zahlen müssen. Doch bei den Krankenkassen herrscht Alarmstimmung.

US-Großbank Wells Fargo zahlt eine Milliarde Dollar Strafe

Die Geldstrafe ist das Resultat eines Vergleichs mit den amerikanischen Aufsichtsbehörden.

Möbelkonzern Steinhoff kämpft mit Milliarden-Schulden

Unregelmäßigkeiten in den Bilanzen, die deutsche Staatsanwaltschaft im Nacken. Der Möbelkonzern Steinhoff steht mächtig unter Druck.

WirtschaftsWoche

Nr. 17 vom 20.04.2018

WirtschaftsWoche Cover 17/2018
Anleitung zum Jobwechsel
Wann Sie reif für einen beruflichen Neuanfang sind – und wie er gelingt.
WirtschaftsWoche Premium
Exklusiv für Digitalpass-Kunden der WirtschaftsWoche

Karl Lagerfeld Wie der Modezar zur unsterblichen Marke wird

Premium
Die Vermarktung des 84-jährigen Weltstars läuft prächtig. Doch Markenchef Pier Paolo Righi bereitet sich bereits auf die Ära nach Karl vor.
von Peter Steinkirchner

Sanktionen Russland droht mit Embargo auf Titan

Premium
Seit der jüngsten Sanktionsrunde sucht Russland nach Vergeltungsmaßnahmen. Doch die meisten Optionen, etwa ein Exportverbot für den Rohstoff Titan, würden dem Land selbst mehr schaden als dem Westen.
Maxim Kireev

Geldwoche-Trend Das Barrel Öl kann bis auf 100 Dollar steigen

Premium
Die robuste Konjunktur in den USA und der ungebremste Öldurst der Chinesen treiben den Ölverbrauch an. Der Preis könnte wieder deutlich ansteigen – die Stärke der Ölaktien ist dafür ein wichtiges Indiz.
von Frank Doll
WiWo Newsletter

Partnerangebote

Videos

News Streit um Opel: „Eisenach und Kaiserslautern sind hoch gefährdet“

Der Betriebsrat und die Gewerkschaft IG Metall haben rund 19.000 Mitarbeiter an drei deutschen Standorten zusammengerufen. Der Ton wird rauer.

News Warum Finnland das bedingungslosen Grundeinkommen wieder abschafft

Die Finnen schaffen das Einkommen für alle wieder ab. Eva Douma mit Hintergründen und wie ein solches Einkommen in Deutschland aussehen würde.

Sondermünze Münz-Fans stürmen Bundesbank-Filialen

Der Andrang ist gewaltig. Für den Kauf der begehrten neuen Sammlermünze stehen die Leute in langen Schlangen vor den Geldausgabeschaltern. Was macht die Faszination aus?
von Mark Fehr

Amazon & Co. Betrug mit dem Staubsauger aus dem Internet

Durch Umsatzsteuerbetrug in virtuellen Kaufhäusern wie Amazon wird der Staat jährlich um Millionen geprellt. Nun stehen zwei Deutsche vor Gericht, die mit dieser Masche jahrelang Waren aus China vertrieben haben sollen.
von Andreas Macho

Übernahmekampf um Versorger Giftpille für Eon – Investor an Innogy-Teilen interessiert

Überraschung für Eon: Ein Finanzinvestor hat Interesse an lukrativen Teilen von Innogy bekundet. Für den Innogy-Vorstand könnte das ein Druckmittel sein.
von Jürgen Flauger und Robert Landgraf

KfW-Studie Mittelstand entdeckt allmählich den Online-Vertrieb

Deutsche Mittelständler nutzen für den Vertrieb ihrer Produkte immer häufiger das Internet. Gerade junge Unternehmen erzielen mit dem digitalen Vertrieb über Online-Shops bereits einen großen Teil ihres Umsatzes.

In nur einer Transaktion Deutsche Bank überweist versehentlich 28 Milliarden Euro

Deutschlands größtes Geldhaus hat versehentlich 28 Milliarden Euro überwiesen - in nur einer Transaktion.
von Stephanie Ott

5-Euro-Münze Münz-Fans stürmen Bundesbank-Filialen

Wegen einer neuen Sammlermünze "Subtropische Zone" pilgern die Menschen scharenweise an die Geldausgabeschalter der Bundesbank. Wie ist der Ansturm zu erklären?
von Mark Fehr

Missglückte PR-Aktion Savedroid düpiert Anleger und Geschäftspartner

Savedroid hat Medien und Anleger genarrt, um vor Finanz-Betrug zu warnen. Doch das junge Unternehmen dürfte einen hohen Preis für seine umstrittene Aktion zahlen.
von Mark Fehr

Pläne für Brückenteilzeit Die Koalition handhabt den Arbeitsmarkt viel zu bürokratisch

Premium
Unternehmen sollen ab 2019 ihren Teilzeitkräften die Vollzeitstelle freihalten. Das ist gut gemeint, birgt aber ökonomische Gefahren.
Kommentar von Bert Losse

Betriebe auf der Suche Azubi-Speeddating zeigt die Probleme wie unter einer Lupe

Betriebe mit den letzten freien Ausbildungsplätzen treffen auf Jugendliche, die noch einen suchen. Löst das die Probleme auf dem Ausbildungsmarkt? Beim Azubi-Speeddating in Düsseldorf zeigt sich, warum es schwierig ist.
von Nora Schareika

Arbeitszeitgesetz Die Deutschen sind Meister der grauen Überstunden

Wieviel Flexibilität lässt das Arbeitszeitgesetz zu? Genug, meint der Jurist Rudolf Buschmann und warnt vor einer Lockerung. Arbeitgeber müssten sogar viel stärker darauf achten, dass Mitarbeiter nicht zu viel arbeiten.
Interview von Nora Schareika

Diesel-Autos Scheuer gegen Hardware-Nachrüstung

Im Dieselskandal setzt Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer auf freiwillige Software-Updates für Millionen Autos und Ersatz durch neue, saubere Modelle.

Europa Merkel, Mario und Macron

Premium
Bundeskanzlerin Angela Merkel will Europas Wettbewerbsfähigkeit steigern. Dazu aber müsste sie sich mit Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron und EZB-Chef Mario Draghi anlegen.
Kommentar von Malte Fischer

IWF-Frühjahrstagung Scholz ist wie Schäuble, nur netter

Olaf Scholz tritt in Washington im Kreis der globalen Finanzminister in der Form höflich, in der Sache hart auf – und träumt von der Kanzlerschaft 2021.
von Christian Ramthun

Damit E-Autos gut klingen „Wir haben eine ganz eigene Klangwelt geschaffen“

Das lautlos fahrende Elektroauto - für lärmgeplagte Städter ein Traum, für Fußgänger lebensgefährlich, für Sportwagenbauer eine Herausforderung. So entsteht der Sound der Zukunft.

Sträfliche Ignoranz Unternehmen sind oft selbst schuld an erfolgreichen Hackerangriffen

Premium
Russische Hacker sollen westliche Behörden und Firmen in großem Stil attackieren. Das mag sein, ist aber nicht das wahre Problem. Statt über Hacker zu klagen, müssen Unternehmen endlich ihre IT angemessen sichern.
Kommentar von Thomas Kuhn

Rohstoffe Retten die Schätze unter dem Erzgebirge das deutsche E-Auto?

Minenunternehmen aus aller Welt suchen im Erzgebirge zwischen Dresden und Aue nach Lithium und Kobalt für E-Autobatterien. Warum die Suche unnötig kompliziert ist, zeigt folgende Geschichte.

Kreuzfahrtindustrie Kreuzfahrtschiffe bringen Las Vegas in die Natur Alaskas

Es wird eng für die Kreuzfahrtindustrie. In den Häfen beliebter Ziele können längst nicht mehr alle Schiffe anlanden. Die Kritik an der Umweltbelastung wächst. Jetzt steuert ein neuer Schiffsriese Alaska an.
von Thorsten Firlus

Hotelkosten In diesen zehn Städten ist das Übernachten am teuersten

Ob Geschäftsreise oder Urlaub: Die schönsten und wichtigsten Städte sind meist auch die teuersten. Bei den Preisen pro Nacht ist Genf Europas einsame Spitze. Aber auch zwei deutsche Städte schaffen es in die Top 10.

Hohes Ross Facebook zeigt uns ständig den Berg des Versäumten

Premium
Was man auch Großartiges erlebt – es scheint geringer als das, was man gleichzeitig verpasst. Man ist bei Facebook ständig von Menschen umgeben, die man verdächtigt, ein erfüllteres Leben zu führen. Was tun?
Kolumne von Dieter Schnaas

Smart Home Offenes Rennen um die Kunden

Mit Produkten und Dienstleistungen rund um das vernetzte Zuhause wollen viele Start-ups punkten. Doch noch kann keine Branche voll überzeugen.

Kronjuwelen Unterwäsche-Start-up verkauft an Mitbewerber

Das Düsseldorfer Unternehmen vermarktete Slips, die gegen Handystrahlung schützen sollten. Jetzt hat ein französischer Konkurrent die Hosen an.

Konux 16 Millionen Euro für Analytik-Spezialisten

Das Münchener Start-up schließt eine umfangreiche Wachstumsfinanzierung ab. Jetzt will Konux seine smarten Sensoren auch international vermarkten.

Neuer Kreuzfahrtriese Die Norwegian Bliss in Bildern

In einigen Hafendörfern Alaskas wohnen nur 7000 Menschen – kaum mehr als an Bord der Norwegian Bliss. 4000 Passagiere und 1500 Mitarbeiter steuern künftig das einsame Gebiet an. Ein Blick in das neueste Schiff von NCL.
von Thorsten Firlus