WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Wirtschaftsräume in der Karibik „Wir haben drei Währungen“

Was der Brexit in Irland auslösen dürfte, wird in der Karibik seit 1648 praktiziert: eine offene Grenze zwischen zwei Wirtschaftsräumen. Unternehmer Jan Thoelke über seine Erfahrungen auf der Karibikinsel St. Martin.
Interview von Matthias Hohensee


WirtschaftsWoche

Nr. 48 vom 15.11.2019

Achtung, Erbschleicher!

Nie wurde in Deutschland so viel vererbt wie heute. Das macht ältere Menschen zu einer lukrativen Beute für gierige Freunde und Pfleger – falls sie nicht richtig vorsorgen.

WirtschaftsWoche Premium
Exklusiv für Abonnenten der WirtschaftsWoche

Die Millionen der Senioren Organisierte Banden schlagen vermehrt beim Erbe zu

Premium
Nie wurde in Deutschland so viel vererbt wie heute. Das macht ältere Menschen zu einer lukrativen Beute für gierige Freunde und Pfleger – falls sie nicht richtig vorsorgen.
von Melanie Bergermann

Regierung lädt zum Afrika-Gipfel Deutsche Afrika-Politik: Kumpelwirtschaft mit dürftigen Ergebnissen

Premium
Die Regierung lädt zum Afrika-Gipfel. Doch Entwicklungs- und Wirtschaftsminister streiten über den richtigen Wachstumsplan. Den Bedürfnissen deutscher Unternehmer wird das nicht gerecht.
von Horand Knaup

Großbritannien Der Brexodus der klugen Köpfe

Premium
In Großbritannien dominiert nun der Wahlkampf. Was die Brexit-Fans dabei lieber verschweigen: Viele Top-Forscher wenden dem Land seit dem angekündigten EU-Austritt den Rücken zu. Für deutsche Unis ist das ein Segen.
von Sascha Zastiral
Newsletter Recht & Steuern
Wirtschaft von oben

Wirtschaft von oben #23 – Kopenhagen Hier entsteht eine Skipiste – auf dem Dach einer Müllverbrennung

Dänemark hat keine Berge. Dafür aber eine Müllverbrennungsanlage gleich im Herzen von Kopenhagen. Und die eignet sich ebenfalls für alpinen Sport, dachten sich die Architekten. Ein Blick auf das Großstadt-Skigebiet.

Uniki Finanzieller Anschub für Mini-Server aus München

Das Unternehmen will Mittelständlern eine Alternative zu Cloud-Diensten bieten. Mit einem ähnlichen Ansatz war ein anders Start-up krachend gescheitert.

Northzone Neuer 500-Millionen-Dollar Fonds aufgelegt

Der europäische VC, der unter anderem an Klarna und Spotify beteiligt ist, will Start-ups aus den Bereichen Gesundheit, Bildung und Mobilität fördern.

Lorenz Jellinghaus „Ventures Loans sind nicht für jedes Start-up geeignet“

Venture Loans spielen bei der Finanzierung bislang nur eine geringe Rolle in Deutschland. Warum ist das so? Und wann kann dieses Instrument wertvoll sein?
WiWo Playground