WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.

Wirtschaft von oben #45 – Coronakrise am Flughafen Parkplätze für Billionen

Frankfurt, Seoul, Abu Dhabi: Corona macht aus den geschäftigsten Flugplätzen der Welt riesige Abstellflächen für überflüssige Maschinen. Exklusive Satellitenbilder zeigen, dass der Platz knapp wird.




WirtschaftsWoche

Nr. 15 vom 03.04.2020

Die Exit-Strategie

Wie sich die Wirtschaft schon jetzt auf die Zeit nach der Pandemie vorbereitet – und was dabei schieflaufen könnte.

Kurzarbeitrechner

Aktuelles

Videodienst Aktionär reicht Sammelklage gegen Zoom wegen Sicherheitslücken ein

Zunehmenden Sicherheitsbedenken setzen das Unternehmen unter Druck. Nun hat ein Aktionär im US-Bundesstaat Kalifornien eine Sammelklage eingereicht.

Pkw-Absatz Chinas Automarkt kommt langsam wieder in Schwung

Die Produktion läuft in China wieder an, auch viele Autohändler haben geöffnet. Die Absatzrückgänge gegenüber dem Vorjahr verlieren daher an Dramatik.

E-Mobilität VW stellt Schnellladesäulen für E-Autos in China her

In wenigen Monaten wollen die Wolfsburger mit der Serienproduktion beginnen. Auch in Hannover sollen die Säulen künftig gebaut werden.

Digitalwährung Deutsche Banken wollen keine schnelle Einführung des E-Euro

Es gebe zurzeit keine Notwendigkeit für den E-Euro. Hintergrund der Diskussion um digitales Notenbankgeld sind Facebook-Pläne zur Digitalwährung Libra.

Stromerzeugung Uniper und Siemens erproben Wasserstoff-Einsatz in Kraftwerken

Der Einsatz von Wasserstoff soll die Stromproduktion in Gaskraftwerken klimafreundlicher machen. Uniper und Siemens arbeiten nun zusammen daran.
Weekender und Overnighter Weekender und Overnighter
WirtschaftsWoche Premium
Exklusiv für Abonnenten der WirtschaftsWoche

Essay Der Markt wird es nicht richten

Premium
Es geht um unsere Gesundheit und unsere Arbeit. Also müssen Regierungen alles tun, was nötig und möglich ist: Fabriken umrüsten. Helikoptergeld abwerfen. Geld für Firmen an die Bedingung knüpfen, Menschenleben zu retten.
von Roman Frydman, Edmund Phelps

Lehren aus der Vergangenheit Diese Indikatoren erleichtern das Timing beim Wiedereinstieg

Premium
Dieser Crash ist anders. Wie lange er dauert, bestimmen ein Virus und die Politik. Anleger, die über einen Wiedereinstieg nachdenken, sollten dennoch crasherprobte Indikatoren beobachten. Lehren aus der Vergangenheit.
von Frank Doll, Anton Riedl, Christof Schürmann und Heike Schwerdtfeger

Bessere Rente für Deutschland Eine Million Euro vom Arbeitgeber

Premium
Der Reformvorschlag für das deutsche Rentensystem ist mut- und ziellos. Dabei ließe sich in nur drei Schritten ein Top-Rentensystem erschaffen. Schritt 2: betriebliche Altersvorsorge.
von Kristina Antonia Schäfer
Supermaster

Für die Inhalte sind die Emittenten verantwortlich

Partnerangebote

Wirtschaft von oben

Wirtschaft von oben #44 – Garnelenzucht Hier wird Chinas Einfluss auf den Iran sichtbar

Irans Wirtschaft ist mit China eng verknüpft. Mit ein Grund, warum das Land als eines der ersten vom Coronavirus schwer getroffen wurde. Die Nähe zeigt sich aber noch anders – und zwar in gewaltigen neuen Shrimpsfarmen.

FitterYou „Bei uns sind die Anweisungen klar und simpel“

Mit prominenter Unterstützung ist FitterYou bei „Die Höhle der Löwe“ angetreten. Im Interview spricht Gründer Fritz Grünewalt über seine Vision.

Emma Matratzen-Start-up schlüpft bei Haniel unter

Die Familien-Holding sieht im Zukauf einen „Meilenstein in der Transformation“. Doch der Markt ist hart umkämpft, viele Anbieter mussten schon aufgeben.

Rent24 & Co Wie Coworking Anbieter auf die Krise reagieren

Fehlende Ruhe, langsames Internet. Nicht jeder möchte dieser Tage im Homeoffice arbeiten. Coworking-Spaces halten den Betrieb offen – mit Einschränkungen.
WiWo Playground