WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.

Coronakrise Lieber krank als Kurzarbeit

Eine Krankmeldung kann im Fall von Kurzarbeit 100 statt nur 60 Prozent Lohn bedeuten. In manchen Branchen schnellt nun der Krankenstand erschreckend in die Höhe. Das führt zu einer enormen Zusatzbelastung für die Firmen.
von Jacqueline Goebel




WirtschaftsWoche

Nr. 14 vom 27.03.2020

Der Brandbeschleuniger

Mitten in der Corona-Pandemie eskaliert Wladimir Putin den Energiekrieg gegen die USA – mit überraschenden Folgen für Deutschland.

Aktuelles

General Motors Trump verspricht Produktion vieler Beatmungsgeräte - Zwang gegen GM

In US-Kliniken mangelt es im Kampf an Beatmungsgeräten. Das will Präsident Trump ändern, in einem Fall mit einer Zwangsmaßnahme gegen ein Unternehmen.

Coronakrise EZB ruft Banken zur Aussetzung von Dividendenzahlungen auf

Die Geldhäuser sollen bis mindestens zum 1. Oktober wegen der Coronakrise auf Gewinnausschüttungen verzichten, fordern die Bankenaufseher der EZB.

Immobilienfinanzierer Investor Teleios reduziert Beteiligung an der Aareal Bank

Der aktivistische Hedgefonds Teleios hat seinen Anteil an der Aareal Bank verringert. Voraus gingen Unstimmigkeiten über eine Abspaltung der IT-Tochter Aareon.

Basel IV Bankenregulierer verschieben neue Kapitalregeln um ein Jahr

Die neuen Vorschriften sollten eigentlich ab 2022 greifen. Wegen der Coronakrise bekommen die Banken vom Aufsichtsgremium GHOS nun mehr Zeit.

Coronavirus US-Notenbanker sieht drastische Belastungen für Jobmarkt und Wirtschaft in Viruskrise

Der Chef des Fed-Bezirks Dallas geht von einer stark ansteigenden Arbeitslosenquote und einem schweren Konjunktureinbruch im Frühjahr aus.
Weekender Weekender
WirtschaftsWoche Premium
Exklusiv für Abonnenten der WirtschaftsWoche

Onlinebroker Wie Anbieter auf den Ausfall einer Börse reagieren

Premium
Der Handel an der Börse Lang & Schwarz Exchange fiel binnen einer Woche zweimal aus. Besonders hart trifft das Kunden von Günstigbrokern, die nur an dieser Börse handeln können. Wie Broker und die Börse reagieren.
von Sebastian Kirsch

CDU-Forderung zur Industriepolitik Der Staat soll Unternehmen auch nach der Krise schützen

Premium
In der CDU wird die Forderung lauter, die deutsche Industrie auch nach der Coronakrise weiter zu schützen. So müsse rechtzeitig etwas gegen den Ausverkauf unternommen werden.
von Cordula Tutt und Max Haerder

Polster in der Krise Reserven im MDax: Reichen die Barmittel?

Premium
Anders als im Dax sieht es bei den Cash-Reserven der MDax-Unternehmen schon weniger gut aus. Im Index für mittelgroße Unternehmen dürften viele Dividendenzahlungen wie etwa bei Fraport auf der Kippe stehen.
von Christof Schürmann
Supermaster
Themenschwerpunkt

Homeoffice

Um die Coronavirus-Ausbreitung zu verhindern, müssen viele Deutsche jetzt von zu Hause aus arbeiten. Wie der Umstieg auf das Homeoffice gelingt.
Zur Themenseite

Homeoffice Fünf Lehren aus dem Zen für gelassenes Arbeiten zu Hause

André Daiyu Steiner zeigt nicht nur Führungskräften, was sie von Zen-Meistern lernen können. Fünf Tipps für gelassenere Arbeit im Homeoffice.
von Silke Wettach

Mehrarbeit in Zeiten von Corona Neun Dinge, die Sie zu Überstunden wissen sollten

Viele arbeiten in diesen turbulenten Tagen mehr als üblich – selbst vom Homeoffice aus. Die Arbeitszeiterfassung aber ist in Deutschland noch nicht klar geregelt. Worauf Arbeitnehmer nun achten sollten.

Arbeiten von zu Hause Lektionen aus dem Leben eines Homeoffice-Profis

Deutschland arbeitet im Homeoffice – und verzweifelt an Kinderbespaßung, Büroetikette und Kommunikation. Tipps von einer Managerin, die es seit Jahren nicht anders kennt.

Serie Homeoffice, Teil 1 Arbeiten von zu Hause aus: Welche Rechte Arbeitnehmer nun haben

Premium
Aus Sorge vor dem Coronavirus schicken immer mehr Firmen ihre Mitarbeiter ins Homeoffice. Die WirtschaftsWoche erklärt in dieser mehrteiligen Serie, wie die Arbeit von zu Hause aus gelingt.

Serie Homeoffice, Teil 2 Nur nicht vom Sofa aus arbeiten – schon wegen der Steuervorteile!

Premium
Wer durch das Coronavirus von zu Hause aus arbeitet, kann Steuervorteile genießen. In der zweiten Folge unserer Homeoffice-Serie erklären wir, was Sie sich vom Finanzamt zurückholen können.
10:45 Uhr, Produktinfos Produktinfos: Richtig in ETFs investieren

Richtig in ETFs investieren

Für die Inhalte sind die Emittenten verantwortlich

Partnerangebote

Wirtschaft von oben

Wirtschaft von oben #42 – BER Parkplatz Landebahn

Wegen der Coronakrise müssen Fluglinien allein in Europa wohl bis zu 8000 Flugzeuge stilllegen. Das beschert ausgerechnet dem Problemairport BER einen unerwarteten Aufschwung, wie exklusive Satellitenbilder zeigen.

Insurninja „Wir bieten Gamern eine Versicherung“

Im Elevator Pitch tritt heute Insurninja an. Das Start-up baut an einer Absicherungsplattform für Computerspieler. Wie urteilt Investor Peter Hornik?

Blickfeld In großen Schritten zur Serienfertigung

Das Lidar-Start-up sammelt Geld ein - und baut eigene Produktionslinien auf. Einige Investoren leiden unter der Coronakrise, Blickfeld bleibt optimistisch.

Wingcopter Darmstädter Drohnen-Bauer kooperieren mit UPS

Das Start-up und der Logistikriese wollen Paketlieferdrohnen gemeinsam weiterentwickeln – und Anwendungen abseits der Gesundheitsbranche testen.
WiWo Playground