WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Aareal Bank Aufsichtsratschefin verteidigt umstrittenes Vorstandsgehalt

Chefkontrolleurin Marija Korsch findet die Vorstandsgehälter der Aareal Bank angemessen. Die Vergütung sei nötig, um um die besten Kräfte zu werben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Vorstandsvergütungen der Bank stehen unter Kritik. Quelle: mauritius images / PIXDUCE / Alamy

Die Aufsichtsratschefin der Aareal Bank hat das umstrittene Gehaltspaket des Vorstands verteidigt. „Wir sind der Meinung, dass die Vergütung in ihrer Höhe angemessen ist“, sagte Chefkontrolleurin Marija Korsch bei der Hauptversammlung des Wiesbadener Immobilienfinanzierers am Dienstag. „Wir bieten ein Vergütungspaket, mit dem wir als Arbeitgeber um die besten Kräfte werben können.“ Die Angemessenheit des Gehalts für das Management werde regelmäßig durch externe Berater bestätigt.

Großinvestoren und Aktionärsberater kritisieren die Aareal Bank für die Vergütung. Ihrer Ansicht nach ist das Gehalt zu hoch im Vergleich zu Wettbewerbern wie etwa der Deutschen Pfandbriefbank (pbb). Der Hedgefonds Petrus Advisers und die Fondsgesellschaft Deka, die beide je knapp zehn Prozent an der Aareal Bank halten, lehnen die Gehaltspläne ab.

„Wir würden uns freuen, wenn sie zustimmen“, sagte Korsch zu den Aktionären bei der virtuellen Hauptversammlung. „Wir werden aber konstruktiv damit umgehen, wenn sie das System verbesserungswürdig halten.“ Grundsätzlich unterliege das Gehalt der Vorstände einem variablen und einem fixen Teil und sei an der Erreichung längerfristiger Ziele ausgerichtet. „Es findet keine kurzfristige Incentivierung statt. Das sollte im Sinne aller langfristig orientierten Investoren sein.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%