WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Abwärtsentwicklung Außenhandelspräsident erwartet dauerhaft schwächelndes Exportwachstum

Die Zins- und Ölpreisentwicklungen und vor allem die hohe Verschuldung Italiens haben erheblichen Einfluss auf den schwachen Export, so der BGA-Präsident.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
„Es ist für mich der Anfang einer Abwärtsentwicklung“, so der BGA-Präsident. Quelle: Reuters

Berlin Der Außenhandelsverband BGA rechnet für das kommende Jahr nicht mit einer Erholung der zuletzt gedämpften Ausfuhrentwicklung. „Das ist für mich keine Delle, es ist für mich der Anfang einer Abwärtsentwicklung“, sagte BGA-Präsident Holger Bingmann am Mittwoch. Das Exportplus werde im nächsten Jahr geringer ausfallen als in diesem. Für 2018 rechnet der Verband mit einem Wachstum von 3,5 Prozent.

Bingmann bezeichnete Italien als „unser großes Sorgenkind“ in Europa. Es gehe nicht an, dass ein Land mit so hoher Verschuldung diese weiter erhöhe. Grund zur Sorge bereiten dem BGA-Präsidenten nach eigenen Worten ferner die Zins-, die Währungs- und die Ölpreisentwicklung.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%