WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Anzeige: Für sämtliche Inhalte dieser Seite ist SEAT verantwortlich.

SEAT Mii electric Kleiner Stromer

Quelle: Seat

Günstiger Preis, ordentliche Leistung: SEAT beginnt mit der Elektrifizierung seines Pkw-Portfolios. Das erste Serienmodell der Spanier kommt im Frühjahr nach Deutschland. Was es kann und was es kostet.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Die Zukunft rollt leise heran: 3,56 Meter lang, 1,65 Meter breit und dem Betrachter irgendwie vertraut. Wer den SEAT Mii electric (Stromverbrauch kombiniert: 12,9–12,7 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km; CO2-Effizienzklasse: A+*) sieht, wird kaum einen Unterschied zu den Miis erblicken, die bereits auf den Straßen rollen. Das ist gewollt, denn der Wagen soll klassische Optik mit innovativer Technik kombinieren. Viel zukunftsweisender als sein Gewand sind hingegen die inneren Werte des Kleinstwagens: Er fährt ausschließlich mit Strom. Kein Benzin oder Diesel nirgendwo.

Für die spanische Marke beginnt mit dem Mii electric eine neue Zeitrechnung, denn er ist das erste Modell im Portfolio des Herstellers, das sich lokal emissionsfrei bewegen lässt. Die Elektro-Studie El Born (Stromverbrauch kombiniert: 14,9 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km; CO2-Effizienzklasse: A+*) hat zwar schon gezeigt, wie SEAT sich seine elektromobile Zukunft vorstellt. Mit dem neuen Mii steht diese Zukunft aber nun erstmals ab Frühling 2020 zum Kauf in den SEAT-Autohäusern.

Das günstigste E-Auto aus der VW-Familie

Die Preise starten bei 20.650 Euro – günstiger ist kein Elektroauto im Volkswagen-Konzern. Wer alle aktuell möglichen Fördergelder in Anspruch nimmt, bekommt ihn sogar schon ab 16.270 Euro. Darin enthalten sind unter anderem die Climatronic genannte Klimaanlage, Spurhalteassistent, Fahrprofilauswahl und eine achtjährige Garantie auf das verbaute Lithium-Ionen-Akkupaket. SEAT garantiert, dass die Batterie acht Jahre lang mindestens 70 Prozent der nutzbaren Kapazität behält. Diese Garantie gilt für 160.000 Kilometer Fahrleistung. Für 1125 Euro mehr kommt der Mii electric Plus mit einem halben Dutzend Lautsprechern, 16-Zoll-Leichtmetallrädern, Licht- und Regensensoren sowie beheizbaren Vordersitzen und weiteren Annehmlichkeiten daher. Die erfreulich kurze Sonderausstattungsliste erlaubt, dass der maximal mögliche Preis des Fahrzeugs (ohne Abzug von Fördergeldern) deutlich unter der 25.000-Euro-Marke bleibt.

Spurhalteassistent, Climatronic (Klimaanlage), Fahrprofilauswahl und dazu optional ein Licht- und Regensensor runden das Ausstattungspaket des SEAT Mii electric ab. SEAT Mii electric (Stromverbrauch kombiniert: 12,9–12,7 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km; CO2-Effizienzklasse: A+*) Quelle: Seat

Der Mii soll laut SEAT „die ideale Lösung für einen mühelosen Umstieg auf die Elektromobilität“ sein. Um diesen Schritt zu untermauern, nimmt der Hersteller mit der Einführung des Mii electric alle Verbrennungsmotoren für das Modell aus dem Regal. Wer künftig also einen Mii fahren möchte, wird ihn elektrisch fahren.
Im urbanen Umfeld fühlt sich der Kleinstwagen nicht nur aufgrund seiner Abmessungen besonders wohl. Elektromotor sei Dank, zeigt er konventionell angetriebenen Autos seiner Klasse schnell die Rücklichter: In 3,9 Sekunden erreicht der Fünftürer aus dem Stand 50 Stundenkilometer, Schluss ist bei Tempo 130. 83 PS leistet der Elektromotor, was ihn gleichzeitig zum stärksten je angebotenen Mii macht. Das gilt auch für das Drehmoment von 212 Newtonmeter, das direkt nach dem Anfahren zur Verfügung steht. Zum Vergleich: In seiner Topmotorisierung brachte der Mii benzinantrieben nie mehr als 95 Newtonmeter an die Vorderräder.

Spannende neue Technik

Zum Aufladen geht es für den City-Flitzer laut WLTP-Prüfordnung nach bis zu 260 Kilometern. So viel Reichweite genügt, um von der Stadtgrenze Berlins bis ins Hamburger Stadtgebiet zu fahren. Wer ihn nur in der Stadt bewegt, kommt dort sogar noch fast 100 Kilometer länger ohne Ladestopp aus, verspricht SEAT. Geladen wird serienmäßig mit Wechselstrom, was bedeutet, dass der Mii electric mit einer Ladeleistung von 7,2 kW in gut vier Stunden zu 80 Prozent aufgeladen ist. Mit dem aufpreispflichtigen CCS-Ladeanschluss und einer 40 kW starken Schnellladestation – oft an Autobahnraststätten zu finden – dauert derselbe Ladevorgang sogar nur etwa eine Stunde.

Clever vernetzt per App

Und wann ist der Akku voll? Als erstes Modell von SEAT ist der Mii electric mit der Konnektivitätslösung „Connect“ ausgestattet. Per Smartphone-App können Nutzer damit diverse Fahrdaten, Parkposition oder Ladestand des Fahrzeugs abrufen. Besonders praktisch ist die Fernsteuerungsfunktion für die Klimaanlage, während der Wagen zum Laden am Stromnetz angeschlossen ist: An heißen Sommer- oder klirrend kalten Wintertagen beziehen Klimaanlage oder Heizung ihre benötigte Energie direkt aus dem Ladestrom und nicht aus den Akkus des Autos. Losfahren mit vollen Akkus und Wohlfühltemperatur im Innenraum ist also kein Problem.

Das Smartphone erweitert darüber hinaus das Infotainment an Bord: Musik, Navigation oder zusätzliche Fahrinformationen kommen direkt aufs Display des mobilen Endgeräts. Eine Halterung auf dem Armaturenbrett sichert das Gerät während der Fahrt. Zum Marktstart in 14 europäischen Ländern wird SEATs erstes Elektroauto auch dank mancher Fördergelder zu den günstigen im Markt gehören. Sowohl Privat- als auch Flottenkunden, die meistens innerhalb der Stadt unterwegs sind, erhalten mit dem Mii electric eine gefällige Option, sauberer und frei von Fahrverboten durch die Straßen zu flitzen und den Stadtverkehr ein Stück emissionsfreier zu machen.

SEAT Mii electric (Stromverbrauch kombiniert: 12,9–12,7 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km; CO2-Effizienzklasse: A+*)

SEAT El Born (Stromverbrauch kombiniert: 14,9 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km; CO2-Effizienzklasse: A+*)

Abbildungen können Sonderausstattung zeigen.

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?