Aktie bricht ein Ebay schmeißt Paypal raus – nach 15 Jahren

Paypal steigerte im vierten Geschäftsquartal Umsatz und Gewinn. Der Ausblick enttäuschte die Anleger jedoch. Quelle: dpa

Trotz eines starken vierten Quartals bricht die Aktie von Paypal am Mittwochmorgen um zehn Prozent ein. Der ehemalige Mutterkonzern Ebay schmeißt den Bezahldienst raus.

Nach fünfzehn gemeinsamen Jahren kündigt Ebay die Zusammenarbeit mit dem Bezahldienst-Anbieter Paypal auf. Der Online-Marktplatz wird seine Zahlungen demnächst über den Paypal-Rivalen Adyen abwickeln. Unmittelbar nach der Ankündigung gaben die Paypal-Aktien um zehn Prozent nach und fielen von dem Rekordwert von 85 Dollar nach Börsenschluss auf 76 Dollar. Ebay-Kunden sollen aber noch die Möglichkeit haben, Paypal als Zahlungsmittel auf einer externen Seite zu nutzen.

Erst vor zwei Jahren hatte Ebay den Tochterkonzern Paypal als eigenständiges Unternehmen an die Börse gebracht. Die Anleger hatten schon auf die Quartalszahlen des Bezahldienstanbieters verhalten reagiert. Und das, obwohl Paypal Gewinn und Erlöse zum Jahresende überraschend kräftig steigern konnte.

Verglichen mit dem Vorjahreswert wuchs der Überschuss im vierten Quartal um 59 Prozent auf 620 Millionen Dollar (499 Millionen Euro), wie die ehemalige Ebay-Tochter am Mittwoch mitteilte. Die Erlöse kletterten um 26 Prozent auf 3,7 Milliarden Dollar.

Im Geschäftsjahr 2017 steigerte Paypal den Umsatz um 21 Prozent auf 13,1 Milliarden Dollar. Die Nutzerzahlen legten um 15 Prozent auf 227 Millionen aktive Kunden zu, das abgewickelte Zahlungsvolumen um 27 Prozent auf 451 Milliarden Dollar. Paypal stellte für 2018 einen Umsatzanstieg auf 15 und 15,25 Milliarden Dollar in Aussicht. Das war weniger als an der Wall Street erwartet.

Auch Ebay veröffentlichte am Mittwoch Zahlen und verzeichnete einen Gewinn von 2,6 Milliarden Dollar im vierten Quartal. Die Zahlen trafen die Erwartungen der Analysten, die Aktie kletterte um sechs Prozent nach oben.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%