WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Andreas Dörnfelder Head of Social Media

Andreas Dörnfelder, geboren 1984 in Freiburg im Breisgau, hat nach dem Abitur beim regionalen Wirtschaftsmagazin econo (Baden-Württemberg) volontiert. Im Anschluss arbeitete er dort als Redakteur mit Schwerpunkt Mittelstand.

Während des anschließenden Studiums der Volkswirtschaft an der Universität zu Köln war Dörnfelder für verschiedene Medien tätig (u.a. für n-tv Nachrichtenfernsehen, Handelsblatt und dapd). Als Diplomvolkswirt absolvierte er die Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten (Handelsblatt, Wirtschaftswoche, Hospitanz bei Reuters).

Anschließend arbeitete Andreas Dörnfelder als Reporter im Investigativ-Team und baute das junge Wirtschaftsportal Orange by Handelsblatt mit auf. Heute ist er Social Media-Chef des Handelsblatts und leitet die Redaktion von Orange by Handelsblatt.

Mehr anzeigen
Andreas Dörnfelder - Head of Social Media

BKA-Präsident Holger Münch „Das Darknet spielt zunehmend eine Rolle“

Nach dem Amoklauf in München nimmt das Bundeskriminalamt das sogenannte Darknet als Marktplatz für illegalen Waffenhandel stärker ins Visier. BKA-Präsident Holger Münch gibt einen Einblick in die Ermittlungen.
von Andreas Dörnfelder

BKA-Bericht zu Cyberkriminalität Das Darknet ist ein Marktplatz für reaktivierte Waffen

Alte Pistolen und Gewehre, die nicht mehr schießen, sind in Deutschland frei verkäuflich. Doch Kriminelle machen solche Waffen wieder scharf – und dealen damit im Darknet.
von Andreas Dörnfelder

Euro Grundinvest Der größte Teil der Anlegermillionen ist weg

Die Euro Grundinvest galt bislang noch als eines der solideren Anlageprodukte des schillernden Malte Hartwieg. Erstmals erfuhren Anleger nun, wie es dort um ihre Investments steht. 80 Prozent des Einsatzes sind wohl weg.
von Gertrud Hussla und Andreas Dörnfelder

German Pellets Asche zu Asche

Trauriges Treffen: In Schwerin versammeln sich erstmals die Gläubiger der Pleitefirma German Pellets. Ein Papier aus der Insolvenzakte legt nahe, was mit ihrem Geld geschehen ist.
von Andreas Dörnfelder und Gertrud Hussla

Young Labour-Partei im Brexit-Wahlkampf Ein Schwarzwald-Mädel in London

Die Londoner Young Labour-Chefin ist 25 und kommt aus Baden-Württemberg. Ein Auslandssemester motivierte Sabrina Huck zu ihrer besonderen Politik-Karriere. Doch die gerät nun in Gefahr, berichtet Orange by Handelsblatt.
von Andreas Dörnfelder und Paul Ostwald

German Pellets Gläubigerversammlung Pleitefirma lädt Anleger im Juli nach Schwerin

Deutlich früher als zunächst erwartet lädt der insolvente Brennstoffhersteller German Pellets seine Gläubiger ein. Anleger sollten sich den Stichtag für die Anmeldung merken. Bei den Treffen dürfte es turbulent zugehen.
von Andreas Dörnfelder und Gertrud Hussla

German Pellets Gläubigerversammlung Pleitefirma lädt Anleger im Juli nach Schwerin

Deutlich früher als zunächst erwartet lädt der insolvente Brennstoffhersteller German Pellets seine Gläubiger ein. Anleger sollten sich den Stichtag für die Anmeldung merken. Bei den Treffen dürfte es turbulent zugehen.
von Andreas Dörnfelder und Gertrud Hussla

German Pellets Weiteres US-Werk in Schieflage

Neuer Schock für Anleger des insolventen Brennstoffherstellers German Pellets: Nach dem Werk in Louisiana hat auch die Fabrik in Texas Insolvenz beantragt. Damit sind wohl weitere Millionen verloren.

Juwi-Gründer Matthias Willenbacher freigesprochen Erlösung nach 51 Monaten bangen im Korruptions-Prozess

Happy End für einen Öko-Unternehmer: Juwi-Gründer Matthias Willenbacher ist vom Vorwurf der Korruption freigesprochen. Eine skurrile Situation – denn der gleicher Fall wurde vom selben Gericht schon anders bewertet.
von Andreas Dörnfelder

Juwi-Prozess Freispruch für Matthias Willenbacher

Matthias Willenbacher kann durchatmen: Im Korruptionsprozess um den Windparkbauer Juwi wurde der Ex-Vorstand freigesprochen, dementsprechend erleichtert zeigte er sich. Doch das Urteil schafft eine skurrile Situation.
von Andreas Dörnfelder
Seite 2 von 12
Seite 2 von 12