WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Angela Hennersdorf Redakteurin Unternehmen & Märkte

Angela Hennersdorf ist Redakteurin im Ressort Unternehmen & Märkte der WirtschaftsWoche und seit 2000 bei dem Wirtschaftsmagazin. Sie war drei Jahre lang Geschäftsführende Redakteurin von WirtschaftsWoche Online, drei Jahre US-Korrespondentin für die WirtschaftsWoche in New York sowie ein Jahr geldpolitische Korrespondentin in Frankfurt. Aktuelle Schwerpunkte sind Energie und Energiepolitik.

Mehr anzeigen
Angela Hennersdorf - Redakteurin Unternehmen & Märkte

Streit um Gaspipeline Die Stiftung für Nord Stream 2 ist eine totale Fehlentscheidung

Um Nord Stream 2 fertig zu bauen, will Mecklenburg-Vorpommern eine Stiftung gründen. Doch sie wird Sanktionen der USA kaum verhindern. Es ist ein undurchdachter Plan – und rausgeworfenes Steuergeld!
Kommentar von Angela Hennersdorf

Johannes Teyssen und Christian Klein „Wir müssen die Energiewende neu denken“

E.On-Chef Johannes Teyssen und SAP-Chef Christian Klein über Corona als digitalen Transformator, hohe Strompreise – und ein gemeinsames Projekt.
Interview von Angela Hennersdorf, Michael Kroker und Christian Schlesiger

Stahlsparte Corona wirkt bei Thyssenkrupp wie ein Brandbeschleuniger

Bei Thyssenkrupp beschleunigt die Pandemie unausweichliche Entwicklungen. Aus eigener Kraft kann der Stahl nicht überleben. Chefin Martina Merz muss weiter sparen und Stellen streichen. Doch das wird nicht reichen. 
von Angela Hennersdorf

Thyssenkrupp Dieser Mann ist die Schlüsselfigur im Stahl-Poker

Ein ehemaliger Top-Manager von Thyssenkrupp soll für Liberty Steel die Übernahme der Stahlsparte organisieren. Bei seinen ehemaligen Kollegen hält sich die Freude darüber in Grenzen.
von Angela Hennersdorf

Erfolgreiche Atomklage Vattenfall schlägt Profit aus dem Atomausstieg – ohne ihn verdient zu haben

Juristisch ist es ein glatter Sieg für Vattenfall: Die Entschädigungsregeln für Atomkraftbetreiber müssen neu formuliert werden. Der Energiekonzern schlägt Profit aus dem Atomausstieg, verdient hat er aber keinen Cent.
Kommentar von Angela Hennersdorf

Thyssenkrupp Steel Die ominöse Rolle einer Bremer Privatbank beim Kaufangebot

Alexander Greensill jongliert mit Finanzierungen und betreibt in Bremen eine Privatbank, die wundersam wächst. Einer der Hauptkunden ist Sanjeev Gupta, der jetzt das Stahlgeschäft von Thyssenkrupp kaufen will.
von Angela Hennersdorf und Sascha Zastiral

Thyssenkrupp IG-Metall trifft sich zu Gesprächen mit Liberty Steel

Die Arbeitnehmervertreter von Thyssenkrupp werden sich in den nächsten Wochen mit Vertretern von Liberty Steel treffen.
von Angela Hennersdorf

SSAB und Tata reden über Stahlfusion Für Thyssenkrupp wird es eng bei der Suche nach einem Stahlpartner

Langsam gehen Thyssenkrupp-Chefin Martina Merz die Optionen aus. Ihr möglicher Partner für das Stahlgeschäft, der schwedische Wettbewerber SSAB, steckt eine Fusion mit dem indischen Wettbewerber Tata ab.
von Angela Hennersdorf

Liberty-Steel-Offerte als Druckmittel IG-Metall-Vorstand fordert Staatseinstieg bei Thyssenkrupp

IG-Metall-Vorstand Jürgen Kerner fordert eine rasche Entscheidung darüber, wie es mit der Stahlsparte von Thyssenkrupp weitergeht. Die Offerte von Liberty Steel sei hilfreich als Druckmittel für eine Staatsbeteiligung.
von Angela Hennersdorf

Thyssenkrupp Kommt doch noch der Staatseinstieg durch die Hintertür?

Die britische Liberty Steel will das Stahlgeschäft von Thyssenkrupp kaufen. Die Gewerkschaft IG Metall drängt auf staatliche Hilfe – und könnte sich durchsetzen. Denn der Investor aus England ist durchaus suspekt.
von Angela Hennersdorf und Sascha Zastiral
Seite 2 von 59
Seite 2 von 59