WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Anne Grüttner Korrespondentin

Anne Grüttner berichtete bis 2014 für das Handelsblatt und die WirtschaftsWoche über Spanien und Portugal. Sie studierte Sinologie und Volkswirtschaft in Hamburg, machte später noch einen Master an der University of London. Nach dem Studium war sie zunächst einige Jahre Korrespondentin für "Focus" in Peking und ging dann für das Handelsblatt nach Buenos Aires. Dort erlebte sie die traumatische Abwertung des argentinischen Pesos und den Default aller Auslandsschulden des Landes. Diese Erfahrung kommt ihr jetzt, in der europäischen Schuldenkrise, zugute. Seit 2007 lebt Grüttner mit ihrer Familie in Madrid.

Mehr anzeigen
Anne Grüttner - Korrespondentin

Banco Espírito Santo Pleitebanken machen Europa zu schaffen

Die Rettung der Banco Espírito Santo wirft ein Schlaglicht auf die Probleme, die bei der Entstehung der EU-Bankenunion auftauchen können. Muss am Ende doch der Steuerzahler bluten?
von Angela Hennersdorf und Anne Grüttner

Diktatorische Vergangenheit Das schwere Erbe der Südeuropäer

Spanien, Portugal und Griechenland sind die jüngsten Demokratien Westeuropas. Es ist kein Zufall, dass ausgerechnet sie am anfälligsten für die Euro-Krise waren.
von Anne Grüttner und Gerd Höhler

Einwanderer Warum Deutschland für viele Ausländer so attraktiv ist

Deutschland bedeutet für viele Wohlstand. Ärzte, Elektriker oder Künstler – neun Menschen erzählen, warum sie künftig in Deutschland leben wollen.

Spanien Wo Deutsche Unternehmer in Spanien profitieren

Mittelständler aus Deutschland tun sich bisher schwer damit, von der jüngsten wirtschaftlichen Gesundung Spaniens zu profitieren. Für Mutige bietet der Markt jedoch große Chancen.
von Anne Grüttner

Weltwirtschaft So entwickeln sich die wichtigsten Volkswirtschaften

Die globale Geldschwemme zeigt Wirkung: In den großen Volkswirtschaften zeichnet sich Wachstum ab. Wer mit neuer Dynamik glänzt und wo es auch für uns kritisch werden kann.

Personalmarkt In Spanien gibt es viel zu viele Überqualifizierte

Auf der Iberischen Halbinsel fehlen gut Ausgebildete ohne Uniabschluss.
von Anne Grüttner

Arbeitskräftemangel in Spanien Die schwierige Suche nach geeigneten Arbeitskräften

Wie deutsche Firmen auf der Iberischen Halbinsel Auszubildende finden, bei der Suche nach Ingenieuren aber vielfach an eigenen Unzulänglichkeiten scheitern. Ein Praxisreport.
von Anne Grüttner

Kaesers To-Do-Liste Quo vadis, Siemens?

Gegenüber den Wettbewerbern hat Siemens massiv an Boden verloren. Wo und wie muss der neue Chef Finanzmann Joe Kaeser jetzt umsteuern, um den Global Player zurück zu alter Stärke zu führen?

Hoffen auf 2014 So geht es den Euro-Krisenländern

Trotz der expansiven Geldpolitik der Europäischen Zentralbank ist die Wirtschafts- und Schuldenkrise noch nicht beendet. Die Bestandsaufnahme der WirtschaftsWoche zeigt, wo die Krise noch in vollem Gange ist.
von Yvonne Esterházy, Anne Grüttner, Silke Wettach und Jürgen Klöckner

Italien, Spanien & Co. Wie die Jugendarbeitslosigkeit schwinden soll

Warum in Europa so viele junge Menschen keinen Job haben – und was die Regierungen dagegen tun wollen.
von Anne Grüttner, Karin Finkenzeller, Yvonne Esterházy und Ulrike Sauer
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3