WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Annina Reimann Korrespondentin Unternehmen (Frankfurt a. M.)

Annina Reimann, Jahrgang 1980, ist seit dem Jahr 2010 Korrespondentin im Büro Frankfurt – seit August 2016 arbeitet sie dort im Ressort „Unternehmen“ und covert die Autoindustrie sowie die Deutsche Börse. Zuvor schrieb Reimann für das Ressort „Geld“ unter anderem über Geldanlage, Börsengänge, Mittelstandsanleihen, die Börse und Versicherungen. Reimann lernte das journalistische Handwerk auf der hauseigenen Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten – nach ihrem Kommunikationswissenschaft- und Anglistikstudium.

Mehr anzeigen
Annina Reimann - Korrespondentin Unternehmen (Frankfurt a. M.)

Autobauer unter Verdacht Staatsanwalt vermutet CO2-Manipulation bei Audi

Exklusiv
Die Münchner Staatsanwaltschaft verdächtigt Audi, den Verbrauch von Fahrzeugen und damit auch den Ausstoß des Klimagases Kohlendioxid manipuliert zu haben.
von Martin Seiwert und Annina Reimann

Daimler AG Zetsche hört auf – so tickt sein Nachfolger

Daimler-CEO Dieter Zetsche hört im Mai 2019 auf. Nachfolgen soll ihm der bisherige Entwicklungschef Ola Källenius. Doch wer ist der Mann?
von Annina Reimann und Christian Schlesiger

Volkswagen Zeuge: BMW kannte VWs Abgastricks lange vor Behörden

Exklusiv
BMW wusste laut einer Zeugenaussage lange vor den Behörden, dass es illegale Abgasmanipulationen bei Volkswagen gab – und schwieg trotzdem. War ein „Ehrenkodex“ der Grund?
von Martin Seiwert und Annina Reimann

VW-Chef unter Druck Zeugen: Diess war frühzeitig vor Milliardenstrafen gewarnt

Exklusiv
Die Frage, ab wann für VW drohende Milliardenstrafen durch den Abgasskandal absehbar waren, beschäftigt bald die Justiz. Zeugen belasten nun Konzern-Chef Herbert Diess: Ihm seien die Risiken früh vorgerechnet worden.
von Martin Seiwert und Annina Reimann

Interne Dokumente Bosch offenbar tief in Abgasskandal verstrickt

Exklusiv
Bosch ist offenbar tiefer in den VW-Abgasskandal verstrickt, als bisher bekannt. Der Zulieferer half laut internen E-Mails unter anderem dabei, die Manipulationssoftware vor den Behörden zu verstecken.
von Martin Seiwert und Annina Reimann

Kuka in Ungnade Warum deutsche Autobauer jetzt japanische Roboter kaufen

Premium
Die Auswirkungen der China-Angst: Der japanische Roboterhersteller Fanuc profitiert davon, dass sein deutscher Wettbewerber Kuka Chinesen gehört.
von Martin Fritz, Martin Seiwert und Annina Reimann

Kraftfahrt-Bundesamt VW droht Rückruf von E-Autos wegen giftigem Cadmium

Exklusiv
Wegen der Verwendung von giftigem Cadmium in den Ladegeräten droht dem VW-Konzern der Rückruf von 124.000 Elektroautos. Die Verwendung des Schwermetalls ist in Autoteilen größtenteils verboten.
von Annina Reimann

Kraftfahrt-Bundesamt Untersuchung zu hochgiftigen Bauteilen in der Autoindustrie

Exklusiv
Das Kraftfahrt-Bundesamt untersucht, ob mit giftigem Cadmium belastete Teile in Autos verbaut worden sind. Möglicherweise sind mehr als 100.000 Fahrzeuge betroffen.
von Annina Reimann

Auferstanden aus Ruinen? Der Gewinn bei Opel ist noch nicht nachhaltig

Premium
Opel schreibt endlich wieder Gewinn – doch noch ist das nicht mehr als ein Achtungserfolg. Der Umbau auf E-Mobilität wird Opel Millionen kosten.
von Annina Reimann

Sanierungsfall Opel Trotz Gewinns bleiben zahlreiche Baustellen

Der Autobauer Opel/Vauxhall ist nach fast 20 Jahren zurück in der Gewinnzone – doch es bleibt noch viel zu tun.
von Annina Reimann
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10