WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Annina Reimann Korrespondentin Unternehmen (Frankfurt a. M.)

Annina Reimann, Jahrgang 1980, ist seit dem Jahr 2010 Korrespondentin im Büro Frankfurt – seit August 2016 arbeitet sie dort im Ressort „Unternehmen“ und covert die Autoindustrie sowie die Deutsche Börse. Zuvor schrieb Reimann für das Ressort „Geld“ unter anderem über Geldanlage, Börsengänge, Mittelstandsanleihen, die Börse und Versicherungen. Reimann lernte das journalistische Handwerk auf der hauseigenen Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten – nach ihrem Kommunikationswissenschaft- und Anglistikstudium.

Mehr anzeigen
Annina Reimann - Korrespondentin Unternehmen (Frankfurt a. M.)

Ärger bei Conti und seinem Spin-Off Continental-Spinoff: Was steht Vitesco noch bevor?

Gegen Mitarbeiter von Continental laufen Ermittlungen. Der Grund: Pflichtverletzung im Zuge der Dieselaffäre. Doch der Zulieferer muss Bußgelder nicht fürchten. Er hat das Risiko an die Extochter Vitesco ausgelagert.
von Annina Reimann

Daimler Trucks Daimler Trucks‘ Zukunft ist eine Frage des Antriebs

Daimler entlässt seine Lkw-Sparte in die Selbstständigkeit. Die Zukunft des neuen Konzerns Daimler Trucks hängt am neuen Technologiechef Andreas Gorbach. Der setzt vor allem auf Wasserstoff.
von Annina Reimann

Dieselaffäre Staatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt gegen PSA-Mitarbeiter

In der Dieselaffäre ermittelt die Staatsanwaltschaft Frankfurt gegen unbekannte Personen des ehemaligen PSA-Konzerns. Die Ermittlungen sollen sich auf Motoren in SUV von Mitsubishi, Peugeot und Citroën beziehen.
von Annina Reimann

Dieselaffäre Staatsanwaltschaft Frankfurt bestätigt Ermittlungen gegen Continental-Mitarbeiter

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt wegen des Verdachts der Beihilfe zum Betrug durch Unterlassen gegen zwei Continental-Mitarbeiter. Es geht um die Lieferung von Motorsteuergeräten an den früheren PSA-Konzern.
von Annina Reimann

Keine betriebsbedingten Kündigungen bis Ende 2022 Opel könnte die Katastrophenklausel ziehen – verzichtet aber darauf

Der Autobauer hat angekündigt, die im Tarifvertrag stehende Katastrophenklausel vorerst nicht zu ziehen. Damit sind Kündigungen für die kommenden 13 Monate vom Tisch.
von Annina Reimann

Dieselaffäre Auch Staatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt gegen Continental-Mitarbeiter

Nach Hannover ermittelt nun auch die Staatsanwaltschaft Frankfurt im Fall Mitsubishi gegen Mitarbeiter von Continental. Bei dem Zulieferer werden nun erste personelle Konsequenzen gezogen.
von Annina Reimann

Verdacht auf Beihilfe zum Betrug Ermittlungen im Fall Continental massiv ausgeweitet

Die Staatsanwaltschaft Hannover ermittelt mittlerweile gegen mehrere ehemalige Ex-Continental-Vorstände. Neu bestätigt: Auch gegen Karl-Thomas Neumann laufen Ermittlungen.
von Annina Reimann

Dieselaffäre Staatsanwaltschaft bestätigt Ermittlungen gegen Ex-Opel- und Ex-Continentalchef Neumann

Gegen mehrere Ex-Vorstände von Continental laufen bereits Ermittlungen wegen des Verdachts auf Beihilfe zum Betrug. Nun bestätigt die Staatsanwaltschaft, dass auch gegen Ex-Contichef Karl-Thomas Neumann ermittelt wird.
von Annina Reimann

VW, Porsche, BMW lehnten ab Warum nur Daimler das Glasgow-Ziel zum Verbrenner-Aus unterschreibt

Der Weltklimagipfel in Glasgow endet mit einer Meinungsverschiedenheit zwischen den deutschen Autobauern. Daimler hält ein Verbrenner-Aus bis 2040 für rational, BMW und Volkswagen widersprechen. Warum ist das so?
von Annina Reimann

Thüringen, Rheinland-Pfalz, Hessen Sorge um Autobauer: Opel-Chef trifft sich am 19. November mit drei Wirtschaftsministern

Die Sorge um den deutschen Autobauer Opel ist derzeit groß. Nun soll es ein Krisentreffen des Opel-Chefs mit den Wirtschaftsministern der Bundesländer geben, in denen es derzeit noch Opel-Werke gibt.
von Annina Reimann
Seite 1 von 87
Seite 1 von 87