WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Wiwo Web Push

BDI Pferd hilftSozialfonds

Jürgen Thumann hat Verwendung für das größte Geschenk gefunden, das er zum Antritt als Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) bekam: Der Araberhengst Hamasa Mosaad wird als Deckhengst eingesetzt. Die Deckprämien fließen in den BDI-Sozialfonds. Pro Sprung, sagen Kenner, könnten durchaus 10 000 Euro erzielt werden. 

Die Idee für das ungewöhnliche Geschenk stammt von Michael Rogowski, Thumanns Vorgänger als BDI-Präsident. Der neue BDI-Chef, so Rogowski, soll die Reformpolitik auf Trab bringen. Außerdem hatte Thumann selbst vor seinem Amtsantritt angekündigt, als BDI-Präsident wolle er „Deutschland die Sporen geben“. An einen geschenkten Gaul dachte er da allerdings nicht. „Ich war völlig überrascht“, sagte Thumann nach seiner Amtseinführung, „und ich kannte auch den Verleger, der mir das Pferd geschenkt hat, nicht einmal besonders gut.“ THE 

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%