WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Elektrisch in die Luft

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Flugzeugbau » Das erste Exemplar des weltweit einzigen Segelflugzeugs mit einem elektrischen Hilfsmotor ist jetzt ausgeliefert worden. Der Amerikaner Bruce McNaughton kaufte die 135 000 Euro teure Maschine, die ein Ingenieursteam von Lange-Flugzeugbau im saarländischen Zweibrücken entwickelt hat. Der extrem leise Elektromotor treibt einen überdimensionalen Propeller an, der sich mit 1500 Umdrehungen in der Minute so langsam dreht, dass er kaum Lärm verursacht. Der Motor, den 72 Lithium-Ionen-Batterien mit Energie versorgen, ermöglicht der Antares 20E einen Start aus eigener Kraft und die Rückkehr zum Flugplatz, wenn die Thermik keinen Segelflug mehr zulässt. Während des normalen Flugs verschwindet der Propeller im Rumpf. Die elegante Maschine mit 20 Metern Spannweite ist komplett aus faserverstärktem Kunststoff. Die europäische Zulassungsbehörde Easa hatte der Maschine im Juli die Musterzulassung erteilt. 

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%