WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

KarstadtQuelle Rethmann will Versandzentren

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der Logistikdienstleister Rhenus, ein Ableger des Entsorgungsriesen Rethmann, will nach Brancheninformationen die Versandzentren des angeschlagenen KarstadtQuelle-Konzerns in Frankfurt am Main und Leipzig übernehmen. Dort werden jährlich rund 270 Millionen Artikel der Karstadt-Versandhandelstöchter Quelle und Neckermann umgeschlagen. Rhenus würde die Gebäude und Grundstücke vermutlich einem Immobilienspezialisten überlassen und nur die Lager betreiben. Das entspräche einem Umsatz von schätzungsweise 200 Millionen Euro pro Jahr. Die Pläne richten sich direkt gegen die Deutsche Post, die sich ebenfalls um das Geschäft bewirbt. Das Staatsunternehmen besitzt seit kurzem eine Erlaubnis des Bundeskartellamtes und dürfte nach einer Einigung mit KarstadtQuelle das Zentrallager im westfälischen Unna übernehmen, das die Warenhäuser und Fachmärkte des Konzerns beliefert. Ob Rhenus das Rennen in Frankfurt und Leipzig macht, ist offen. Stimmen bei KarstadtQuelle warnen vor einer zu großen Abhängigkeit von der Post. RB 

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%