WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Nebenwirkung

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Ihr nützlicher Blick auf Aktionäre und Kapitalmarkt in Deutschland markiert, was im Zusammenhang mit „Unternehmenseigentum“ seit langem aus der Balance geraten ist. Zu wenig beachtet wird dabei die Nebenwirkung problematischer „Vorbilder“ auf den Führungsnachwuchs in solchen Unternehmenskulturen. Hier gibt es in deutschen Firmen Leitbild-, Trainings- und Beförderungsdefizite, die sich noch auswirken werden. Immerhin wird es dank aufmerksamer Medien und Leuten wie Christopher Hohn künftig für manches Unternehmensmanagement schwieriger, die Beziehungen zwischen Eigentümern und Angestellten, Investitionen und Erträgen zu vernachlässigen. Vergleichsweise einfach ist es dagegen immer noch, den Ökonomieaspekt in den Beziehungen zwischen Staat und Bürger außer Acht zu lassen. Die Regierungsmeldung „Pensionsausgaben steigen drastisch an“ konnte samt ihrer schockierenden Details unbesorgt herausgegeben werden. Man weiß: Beamte sind die Basis unseres Staates, Pensionsausgaben „gute Ausgaben“. Der öffentlichen Stimmung gegen die „totale Ökonomisierung unserer Gesellschaft“ kann man sich jederzeit sicher sein. 

Hubertus J. Müller Frankfurt 

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%