WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Wiwo Web Push

SchnellerWechsel

Uwe Klenk-Zilli »  Der deutsche Hoffnungs-träger des Handelsriesen Wal-Mart heuert beim Süßwarenhersteller Zentis an – und baut dort das US-Geschäft auf. 

Der Aachener Marmeladenproduzent Zentis will den amerikanischen Markt erobern. Den richtigen Mann für diesen Job hat Zentis-Chef Karl-Heinz Johnen schon gefunden: Klenk-Zilli, bis vor Kurzem Einkaufs- und Logistikexperte des US-Handelsriesen Wal-Mart. Von Mai an soll der 43-Jährige als CEO und President Zentis USA von Chicago aus das Geschäft in den USA sowie in Kanada und Mexiko hochziehen. Klenk-Zillis Wechsel kommt überraschend. Seit 2001 arbeitete der gebürtige Österreicher für Wal-Mart Deutschland, galt dort als Hoffnungsträger. Nach Differenzen mit dem damaligen Deutschland-Chef Kay Hafner ging er im Mai 2004 zu Wal-Mart Kanada in Toronto. Dort war er im Rahmen eines globalen Executive-Entwicklungsprogramms zuletzt als Vice-President für Ware und Verkauf tätig. Im November 2005 kehrte er als Geschäftsführer Einkauf und Logistik zur deutschen Wal-Mart-Tochter in Wuppertal zurück. Drei Monate später verabschiedete er sich. Klenk-Zilli: „Wal-Mart hat in Europa wenig Perspektiven.“ 

mario.brueck@wiwo.de 

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%