WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Unternehmen + Management – Ein Riese steht Kopf. In der Sparkassen-Gruppe klaffen tiefe Risse. Heft 45/2005 Eigenkapital

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Wenn ich eine Sparkasse haben will (wie über 80 Prozent der Deutschen), die ihren öffentlichen Auftrag erfüllt, dann muss diese auf soliden Füßen stehen. Es ist als Träger daher mein Interesse, dass sie ausreichend Eigenkapital bilden kann. Ausschüttungen wären im Vergleich zum Nutzen, den die bestehende Sparkasse stiftet, der weitaus geringere Vorteil, von steuerlichen Aspekten mal ganz abgesehen. Warum soll ein Verwaltungsrat in Kenntnis dieser Zusammenhänge auf Ausschüttungen bestehen? Nur damit die Presse sagen kann, Sparkassen schütten – wie private Banken – aus? Das kann nicht ernsthaft Ihr Anliegen sein. 

Wolfram Morales Ostdeutscher SparkassenverbandStellvertretender PressesprecherBerlin 

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%