WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Werbung für den Osten

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Wolfgang Tiefensee » Der Bundesverkehrsminister, zuständig für den Aufbau Ost, steigt in die Standort-werbung ein, für die Bundeswirtschaftsminister Michael Glos zuständig ist. 

Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee mischt sich in die Standortwerbung und die Suche nach ausländischen Investoren ein. Ein Bereich, um den sich traditionell das Bundeswirtschaftsministerium kümmert. Doch Tiefensee, in der Bundesregierung zuständig für den Aufbau Ost, will den ostdeutschen Ländern mehr Aufmerksamkeit verschaffen. Um seinen Anspruch zu unterstreichen, will er aus seinem Haus fünf Millionen jährlich zur Standortwerbung beisteuern. Bisher müssen sich die weltweit 60 Standortwerber mit zehn Millionen Euro begnügen. 

„Wir haben beim Finanzministerium Haushaltsmittel über fünf Millionen Euro für 2007 beantragt“, bestätigt Tiefensees Staatssekretär Lütke Daldrup. „Wir wollen einen schlagkräftigen internationalen Auftritt Deutschlands, verstärkt auch in Asien“, sagt Daldrup. Zu diesem Zweck fusionieren zum 1. Januar 2007 die beiden Standort-Agenturen, die Bundeswirtschaftsminister Michael Glos unterstehen: die Gesellschaft Invest in Germany und der Industrial Investment Council, der für die ostdeutschen Länder warb. 

daniel.delhaes@wiwo.de | Berlin 

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%