WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Zwei Li

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Zeng Qinghong » Chinas Vizepräsident räumt im Namen von Partei- und Staatschef Hu Jintao auf: Er schafft politische Gegner aus dem Weg und bringt die nächste Führungsgeneration in Stellung. 

So etwas hat das Land seit Jahrzehnten nicht mehr erlebt: Unter Führung von Chinas Vizepräsident Zeng Qinghong verhafteten Sicherheitskräfte der Partei in den vergangenen Wochen überall im Lande hochrangige Beamte und Politiker – darunter auch Shanghais prominenten Parteichef, das Politbüromitglied Chen Liangyu. Die Aktion hat zwei Ziele: der wuchernden Korruption einen Schlag zu versetzen, ehe sie die Herrschaft der Kommunistischen Partei zum Einsturz bringt und der Staatsführung unter Präsident Hu Jintao und Premier Wen Jiabao den nötigen Spielraum zu verschaffen, ihre Agenda für mehr Sozialstaat und mehr Umweltschutz gegen politische Gegner in den Provinzen durchzusetzen. Zugleich soll damit schon heute die nächste, fünfte, Führungsgeneration in Position gebracht werden. Das Politbüro soll dafür weitgehend neu besetzt werden. Nur Parteichef Hu, Ministerpräsident Wen und Medienaufseher Li Changchun haben ihren Sitz in dem Gremium über 2007 hinaus sicher. Außer dem gerade verhafteten Chen müssen auch der frühere Parteisekretär von Shanghai Huang Ju sowie der frühere Bürgermeister Pekings Jia Qinglin weichen. Beide zählen zu der „Shanghai-Clique“ von Hus Vorgänger Jiang Zemin. 

Als aussichtsreichste Anwärter für die frei werdenden Posten und später für die Nachfolge von Hu und Wen gelten nun zwei Kampfgenossen des Parteichefs aus der kommunistischen Jugendliga, auch als die „zwei Li“ bekannt. Beide – nicht miteinander verwandt – besitzen Abschlüsse in Jura sowie Wirtschaft. Li Yuanchao, der brillantere der beiden, studierte später an der John F. Kennedy School of Government in Harvard und ist derzeit Parteichef in der Provinz Jiangsu. Li Keqiang waltet derweil als Parteichef in der Provinz Liaoning, Staatschef Hus Heimat, und gilt dagegen als besonnener und erfahrener. 

thomas.stoelzel@wiwo.de 

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%