WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Archiv

2018   2017   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009   2008   2007   2006   2005   2004   2003   2002   2001   2000  

US-Präsident Donald Trump kritisiert Iran wegen Internetsperre

Der Protest vieler Iraner verärgert die Regierung in Teheran. Die hat nun den Zugang zu einigen sozialen Netzwerken gesperrt. US-Präsident Donald Trump kritisiert den Schritt via Twitter.

Spannungen Türkische Militärs werden nicht ausgeliefert

Ärger zwischen Ankara und Athen: Griechenland besteht im Streit mit der Türkei um acht türkische Militärangehörige vehement auf Unabhängigkeit seiner Justiz. Die Betroffenen werden nicht ausgeliefert, heißt es.

Neujahrsansprache Macron appelliert an Europäer

Frankreichs Präsident bittet in seiner Ansprache zum Jahreswechsel alle Europäer darum, sich für ein „souveräneres, vereinteres, demokratischeres Europa“, starkzumachen. Dazu bedient er sich auch eines Kennedy-Zitats.

Kampf gegen Hyperinflation Venezuela erhöht erneut Mindestlohn und Renten

Venezuela befindet sich weiterhin in schwieriger Lage: Belastet wird das Volk auch durch die extrem hohe Inflation. Zum sechsten Mal im laufenden Jahr hat das Land deswegen den Mindestlohn und die Renten angehoben.

Anstehender IPO Siemens testet Staatsfonds-Interesse

Vor dem Börsengang der Sparte Medizintechnik lotet Siemens das Interesse potenzieller Großanleger aus. Dabei sollen auch Staatsfonds beachtet werden. Der Mutterkonzern will aber die Mehrheit behalten.

Wachstum? Warum die Digitalisierung bisher nicht mehr Wohlstand schafft

Premium
Manche Ökonomen sagen, die Zeit der echten Innovationen sei vorbei. Andere meinen, dass die größten Umwälzungen noch kommen. Entscheidend für den Kapitalismus ist etwas anderes.

Frankreich Private Sicherheitsleute dürfen künftig Waffen tragen

Ein Erlass erlaubt es privaten Sicherheitsleuten in Frankreich ab sofort, Schusswaffen zu tragen – unter bestimmten Kriterien. Die neue Regelung geht auf ein Sicherheitsgesetz zurück.

CSU-Landesgruppenchef Dobrindt fordert von Ländern monatliche Abschiebestatistik

Dobrindt hat eine monatliche Statistik über die Zahl der Abschiebungen ins Gespräch gebracht. Von den Ländern fordert er mehr Transparenz. Kriminelle Flüchtlinge müssen seiner Ansicht nach schnell abgeschoben werden.

Sinkende Ölpreise Saudi-Arabien und Arabische Emirate führen Mehrwertsteuer ein

Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate führen eine Mehrwertsteuer ein. Grund dafür sind sind die schwankenden Ölpreise.

Anlegen 2018 - Teil 11 Der beste Markt der Welt 3900 Prozent Rendite – Caracas' Fake-Börse

Die Bevölkerung hungert, Firmen gehen pleite, die Inflation liegt über 2000 Prozent. Dennoch hat Venezuelas Börsenindex dieses Jahr 3882 Prozent zugelegt. Klar ist: Das geht nicht. Die Realität sieht ganz anders aus.

Dürre in Kapstadt Bürger fürchten „Stunde Null“ mit Wasserstopp

Während Deutschland fröstelt, herrscht in Afrikas Touristenmetropole Kapstadt eine verheerende Dürre. Das Wasser wird nun drastisch rationiert. Wenn der Regen weiter ausbleibt, muss die Stadt die Wasserhähne zudrehen.

Afghanistan Mindestens 17 Tote bei Anschlag auf Begräbnis

Im Osten Afghanistans sind mindestens 17 Menschen einem Anschlag zum Opfer gefallen. Die Bombe detonierte in der Nähe einer Trauergesellschaft. Viele Verletzte seien in kritischem Zustand, sagte ein Provinzsprecher.

US-Whistleblower Snowden wirbt für seine Lebensretter

Fast vier Jahre sind vergangen, seit Edward Snowden die illegalen Aktivitäten der US-Geheimdienste entlarvte. Auf dem Chaos Communication Congress erschien er jetzt per Videobotschaft. Er hatte ein besonderes Anliegen.

Neues Rekordjahr Nie zuvor war das Fliegen so sicher wie 2017

Das Flugzeug ist zum Massentransportmittel geworden. Unaufhaltsam steigen die Passagierzahlen. Eine bemerkenswerte Tendenz steht dem gegenüber: Die Zahl der Unfalltoten sinkt in der Luftfahrt auf immer tiefere Werte.

Bilanz des Aviation Safety Network 2017 sicherstes Jahr der zivilen Luftfahrt

Im Jahr 2017 hat das Aviation Safety Network weltweit neun tödliche Flugzeugunfälle mit 67 Toten registriert – so wenig wie nie zuvor. Ein Jahr zuvor hatte die Datenbank fast fünfmal so viele Tote gezählt.

Equity Token Offerings Start-up will Kryptofinanzierung möglich machen

Das Start-up „Neufund“ will Unternehmen mit Investoren zusammenbringen – sie sollen mittels Kryptowährungen investieren. Doch das Geschäftsmodell birgt auch Risiken.

China Umweltschutz drückt auf Wachstum der Industrie

Nach einem kurzen Schub hat sich die Stimmung in Chinas Industriebetrieben im Dezember wieder etwas eingetrübt. Vor allem Umweltschutzmaßnahmen schlagen sich auf die Wirtschaft nieder.

Silvesterumsatz 137 Millionen Euro lassen sich die Bundesbürger das Feuerwerk kosten

Die deutsche Feuerwerksbranche rechnet mit einem dreistelligen Millionen-Umsatz in diesem Jahr. Einmal anzünden und dann lange zuschauen können - das ist ein Produkttrend, auf den die Hersteller setzen.

Unternehmen auf Expansionskurs Geschäftstüchtige Kommunen

Kommunale Unternehmen weiten ihre Geschäftstätigkeit aus. Eine Untersuchung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) belegt diese Entwicklung. Sie stößt allerdings nicht überall auf Begeisterung.

Israels Verteidigungsminister Lieberman Militante Palästinenser sollen iranische Raketen verwenden

Nach erneutem Raketenbeschuss auf israelisches Staatsgebiet hat Israel den Iran beschuldigt, Waffen in den Gazastreifen zu liefern. Der Verteidigungsminister sagte laut einem Bericht, sie seien dort hergestellt worden.

Leichtes Minus beim Sparer-Neugeschäft Niedrigzinsphase belastet Bausparkassen

Bausparen kennen viele Deutsche schon von Kindesbeinen an. Das Interesse an Bausparverträgen ist zwar noch immer da, dennoch durchlebt diese klassische deutsche Bankbranche harte Zeiten.

Apple Austausch abgenutzter iPhone-Batterien ab sofort günstiger

Apple macht das Auswechseln schwacher iPhone-Batterien deutlich billiger – mit sofortiger Wirkung. Eigentlich wollte der Konzern den Preis erst Ende Januar senken. Er reagiert damit auf die Kritik von Verbrauchern.

Nach Eklat Apple zieht Preissenkung für Batteriewechsel vor

Nach der Kontroverse um den um gedrosselte Leistung bei iPhones macht Apple den Austausch von Batterien ab sofort günstiger. Zuvor war der günstigere Batteriewechsel erst für Ende Januar vorgesehen gewesen.

Nordkorea-Konflikt Südkorea beschlagnahmt wohl erneut Schiff wegen Öl-Handels

Südkorea hält laut einem Bericht seit zehn Tagen ein ausländisches Schiff fest. Die Crew steht im Verdacht, Öl auf ein nordkoreanisches Schiff umgeladen zu haben. Es wäre nicht der erste Verstoß gegen die UN-Resolution.

Katalonien Puigdemont will mit Madrid verhandeln

In Katalonien könnte der Streit über die Absetzung der Regionalregierung wieder aufleben: Der frühere Regierungschef fordert, dass die Zentralregierung die Ergebnisse der Regionalwahlen anerkennt und mit ihm verhandelt.

Vor Anti-Regierungs-Protesten Kongo sperrt das Internet

Die kongolesische Regierung hat im ganzen Land Internet- und SMS-Dienste gesperrt. Dies geschehe aus Gründen der nationalen Sicherheit. Für diesen Sonntag rufen Bürgerrechtler zu Protesten gegen Präsident Kabila auf.

Flucht nach Putschversuch in der Türkei Athen gibt türkischem Offizier doch kein Asyl

Sein Asylantrag war bereits genehmigt worden. Jetzt hat Griechenland einem türkischen Offizier die Genehmigung wieder entzogen. Er und sieben weitere Militärs waren nach dem Putschversuch aus der Türkei geflohen.

Influencer Marketing Zwischen Hype und Kampf um Glaubwürdigkeit

Influencer Marketing ist zu einem unverzichtbaren Baustein in der Ansprache junger Kunden geworden. Olympus war einer der Vorreiter, McDonald's zog dieses Jahr kräftig nach. Und Coral legte eine Bruchlandung hin.

Kaschmirfälschern auf der Spur Von der Luxuswolle zum Massenprodukt

Kaschmirpullis gibt es mittlerweile schon beim Discounter. Die Nachfrage nach dem edlen Garn ist in den letzten Jahren sprunghaft angestiegen. Doch selbst für Fachleute sind Fälschungen oft nur schwer zu erkennen.

Sektbranche Hugo und Co. haben einen Nebenbuhler

Die Deutschen sind Weltmeister im Sekttrinken. Dabei wird die Auswahl immer größer, von Hugo bis zum alkoholfreien Mango-Secco. Nun gibt es einen weiteren Player im Markt. Doch die Branche bleibt gelassen.

Migranten Zahl der Asylklagen hat sich auf 200.000 verdoppelt

Seit 2015 sind weit mehr als 1,4 Millionen Migranten und Flüchtlinge nach Deutschland gekommen. Viele bekommen kein Asyl und müssen wieder ausreisen - und klagen dagegen vor Gericht.

Öffentlicher Dienst Verdi-Chef fordert 2018 kräftige Tariferhöhung

Für die Beschäftigten von Bund und Kommunen geht es 2018 ums Geld. Wegen der guten wirtschaftlichen Lage in Deutschland fordert Verdi-Chef Frank Bsirske eine kräftige Tariferhöhung.

Atomausstieg Block B geht in Gundremmingen endgültig vom Netz

Der Atomausstieg macht einen weiteren Schritt. In Gundremmingen geht Block B vom Netz. Das letzte Doppel-Kernkraftwerk der Bundesrepublik ist damit Geschichte. Die Abrissgenehmigung steht aber noch aus.

Kaschmirfälschern auf der Spur Von der Luxuswolle zum Massenprodukt

Kaschmirpullis gibt es mittlerweile schon beim Discounter. Die Nachfrage nach dem edlen Garn ist in den letzten Jahren sprunghaft angestiegen. Doch selbst für Fachleute sind Fälschungen oft nur schwer zu erkennen.

Iran Regierungsfeindliche Proteste dauern an

Die iranische Führung wollte mit ihrem Atomdeal die Wirtschaft des Landes stärken. Doch viele Iraner spüren davon nichts - und gehen auf die Straße.

Tarifrunde 2018 Verdi will deutlich mehr herausholen

Für die Beschäftigten von Bund und Kommunen geht es im neuen Jahr ums Geld. Die Gewerkschaften wollen einen hohen Tarifabschluss erreichen - es dürfte spannend werden.

Walid Abu Ali Palästina setzt Botschafter nach Auftritt mit Terrorverdächtigem ab

Palästina hat seinen Botschafter in Pakistan abberufen. Walid Abu Ali sei gemeinsam mit einem umstrittenen islamischen Geistlichen aufgetreten, hieß es. Das Kopfgeld auf den Mann beträgt zehn Millionen Dollar.

Chipbranche Infineon-Chef sieht die Übernahmewelle gelassen

Infineon-Chef Reinhard Ploss sieht die Übernahmewelle in der Chipbranche gelassen. Sein Konzern sei schließlich kein primäres Übernahmeziel.

Neujahrsansprache der Kanzlerin Merkel ruft zu mehr Zusammenhalt auf

Es war ein schweres Jahr für Merkel. In ihrer Neujahrsansprache ruft sie zu mehr Zusammenhalt und Respekt auf. Und verspricht, sich für ein schnelles Ende der Hängepartie bei der Regierungsbildung einzusetzen.

Knauß kontert Die 68er und der beschleunigte Kapitalismus

2018 werden sich die 68er noch einmal selbstgerecht feiern. Sie halten sich für links. Aber die damals entstandene neue hedonistische Linke entfremdete sich von den Arbeitern und gab dem Konsumkapitalismus neuen Schwung.

Russland-Affäre Trump-Berater soll FBI-Ermittlungen ausgelöst haben

Mit einer unvorsichtigen Bemerkung soll ein früherer Berater des US-Präsidenten laut einem Bericht die Russland-Ermittlungen verursacht haben. Das Weiße Haus äußerte sich dazu zunächst nicht.

Neujahrsansprache der Kanzlerin „Die Welt wartet nicht auf uns“

Es war ein schwieriges Jahr für Angela Merkel. In ihrer Neujahrsansprache ruft die Kanzlerin zu mehr Zusammenhalt auf – und verspricht, sich für ein schnelles Ende der Hängepartie bei der Regierungsbildung einzusetzen.

Anlegen 2018 - Teil 10 Aktien USA Zurückhaltung war einmal!

Investoren können sich trotz höherer Volatilität 2018 auf weitere Kursgewinne auf im US-Aktienmarkt freuen – nicht zuletzt dank Trumps Steuerreform. Bei aller Zuversicht zeigt die Historie: Es ist Vorsicht geboten.

Der „Trumpel“ Die Peinlichkeiten des US-Präsidenten 2017

Kaum ein Jahr im Amt hat Donald Trump die Befürchtungen vieler erfüllt: Kaum politisches Gespür, stets auf Krawall aus und kein Fettnäpfchen auslassen. Die Peinlichkeiten des Präsidenten in diesem Jahr sind zahlreich.

Proteste in Iran „Die Aktion ist außer Kontrolle geraten“

Forderungen nach mehr Reformen oder Regimewechsel? Die Proteste im Iran gehen weiter – doch weder Politiker noch die Medien können sie genau einordnen. Die Führung des Landes schiebt dem Ausland die Schuld zu.

Vereinigte Staaten von Europa Schäuble kritisiert Schulz' Europa-Kurs

Europa muss stärker werden, sagt Wolfang Schäuble. Doch mit dem Kurs von SPD-Chef Martin Schulz kann der Bundestagspräsident nichts anfangen. Es wäre falsch, den Bürgern die Rückbindung an das Nationale zu nehmen.

Chipbranche Infineon-Chef sieht Übernahmewelle gelassen

Der Umbruch ist in der Chipbranche Normalzustand geworden, sagt Reinhard Ploss. Der Infineon-Chef sieht die Übernahmewelle gelassen. Sein Konzern sei schließlich kein primäres Übernahmeziel.

Anschlag in St. Petersburg Geheimdienst nimmt mutmaßlichen Attentäter fest

Bei einer Explosion in einem russischen Supermarkt starben am Mittwoch mehr als ein Dutzend Menschen. Der IS hat die Tat für sich reklamiert. Nun hat der russische Geheimdienst FSB den mutmaßlichen Täter gefasst.

Israelische Araber Gründen gegen die gesellschaftliche Spaltung

Der Konflikt zwischen Palästinensern und Israelis gärt auch im florierenden Start-up-Sektor des Landes: Unter den Gründern sind die jüdischen Unternehmer in der Mehrheit. Verschiedene Initiativen sollen das ändern.

Dürre in Kapstadt Angst vor der „Stunde Null“

Während Deutschland fröstelt, herrscht in Afrikas Touristenmetropole Kapstadt eine verheerende Dürre. Das Wasser wird drastisch rationiert. Wenn der Regen weiter ausbleibt, muss die Stadt im Mai die Wasserhähne zudrehen.

Interview "Disruption ist nicht amerikanisch"

Premium
Der US-Ökonom erfand einst den Begriff Disruption. Dessen Inflation sieht er mit Skepsis. Bilanz eines Falschverstandenen.

Glückskeksfabrikant „Ich produziere Glück am laufenden Band“

Glückskekse, Knallbonbons, Bleigießen & Co. - Glücksspiele zu Silvester feiern seit einigen Jahren ein Revival. In einer Fabrik in Niederbayern gehen Tag für Tag bis zu 4000 Glückskekse vom Band.

Flüchtlinge in Deutschland Politiker wollen Alter strenger prüfen

Eine 15-Jährige wird erstochen, tatverdächtig ist ihr vermeintlich gleichaltriger Freund. Dessen Alter ist ebenso entscheidend wie zweifelhaft. Die Tat löst eine Debatte über die Altersfeststellung bei Flüchtlingen aus.

Lichtschwert und Cybergeld Die wichtigsten Tech-Trends 2018

Von Blockchain bis 5G-Funk: Die wichtigsten Tech-Trends des kommenden Jahres im Überblick – und was die Jedi-Ritter damit zu tun haben.

NetzDG 2.0 Union plant Gesetz gegen Lösch-Willkür auf Facebook

Soziale Netzwerke wie Facebook löschen auch Beiträge und sperren Profile, die nach deutschem Recht zulässig sind. Kritiker machen dafür die geltende Rechtslage verantwortlich. Die Union will das nun ändern.

Russland Nawalny von Präsidentenwahl ausgeschlossen

Ein Moskauer Gericht hat den Oppositionspolitiker Nawalny endgültig von den russischen Präsidentschaftswahlen 2018 ausgeschlossen. Eine frühere Bewährungsstrafe stehe der Kandidatur entgegen, argumentierten die Richter.

Anleihekäufe EZB-Direktor hält Ende im September für möglich

Die EZB kann möglicherweise bald ihr Anleiheprogramm beenden. Nach Ansicht des Direktors Coeure sei eine weitere Verlängerung nicht nötig. Zur Zeit kauft die Zentralbank monatlich Anleihen in Höhe von 60 Milliarden Euro.

Sodastream Sekt aus dem Wassersprudler – genial oder eklig?

Neugierig geworden? Dann sprechen Sie auf den neusten Marketing-Trick des Sprudlerkonzerns Sodastream an – einem der Börsenstars des abgelaufenen Jahres. Er punktet in Deutschland vor allem mit Provokationen.

Dax-Ausblick Neues Spiel, neues Glück

Nach zwei sehr besinnlichen Handelswochen ohne große Ausschläge und auch ohne große Gewinne kehrt Normalität an die Märkte zurück. In der ersten Januarwoche stehen endlich Termine an, die für neue Impulse sorgen können.

Deutsche Bank Cryan will Modernisierungstempo beibehalten

Die Deutsche Bank investiert jährlich zwei Milliarde Euro in die Modernisierung des Geldhauses. Mehr Geld will das Institut dafür aber nicht in die Hand nehmen – obwohl bei der Effizienz noch Verbesserungsbedarf besteht.

Deutsche Bank Nicht noch mehr Geld für Modernisierung

Vorstandschef der Deutschen Bank, John Cryan, will bei der Modernisierung des Geldhauses das Tempo nicht erhöhen und dafür auch nicht mehr Geld in die Hand nehmen.

Bundesbank Geldhäuser parken Milliarden in Tresoren wegen Strafzins

Banken und Sparkassen zahlen derzeit drauf, wenn sie Geld bei der Europäischen Zentralbank parken. Wohin also mit dem Geld in Zeiten von Strafzinsen?

Wodka & Co. Deutsche geben Milliarden für Spirituosen aus

Vier Milliarden Euro geben die Deutschen jährlich für Spirituosen aus. Am liebsten für Wodka, am häufigsten im Dezember. Während die Zahlen leicht zurückgehen, erfreut sich vor allem ein Getränk zunehmender Beliebtheit.

Uniper Eventuell neue Kraftwerke in Deutschland

Unter der Voraussetzung, dass die Strompreise steigen, denkt der Energiekonzern Uniper über den Bau neuer Kraftwerke in Deutschland nach.

Kohleausstieg Uniper denkt über neue Kraftwerke in Deutschland nach

Uniper sieht einen Bedarf für neue Gaskraftwerke in Deutschland. Vor allem nach dem Kohleausstieg müssten Schwankungen der erneuerbaren Energien ausgeglichen werden. Der Strompreis spielt dabei eine entscheidende Rolle.

Seehofer Regierungsbildung bis „allerspätestens“ Ostern

Beim Familiennachzug will der CSU-Chef nicht einknicken. Und auch sonst gibt sich seine Partei vor dem Start der Sondierungen wenig kompromissbereit. Dennoch sollen die Gespräche nicht ewig dauern, kündigt Seehofer an.

IAG Niki-Betriebsratschef sieht Übernahme positiv

Der Arbeitnehmervertreter der österreichischen Fluggesellschaft Niki begrüßt die Übernahme durch die British-Airways-Mutter IAG.

Japan Regierung unterstützt lockere Geldpolitik

Die Japanische Regierung unterstützt die ultra-lockere der Notenbank. Sie sieht keinen Bedarf von dem billigen Geld abzukehren.

Ökonomen-Analyse Trump könnte Wählern einen Handelskrieg „anbieten“

Viele Trump-Wähler profitieren nicht von der Politik des US-Präsidenten, meint der Ökonom Snower. Von Steuerreform und Gesundheitspolitik würden eher andere Lager profitieren. Das könne fatale Folgen haben.

Kraut-Wissenschaft Kim Jong Uns neue Kimchi-Fabrik

Das traditionelle Kimchi – eine scharfe Gemüsezubereitung – hat in Nordkorea einen hohen Stellenwert. In Kim Jong Uns neuer Kimchi-Fabrik soll mit Hilfe von Wissenschaft nun das beste Kimchi des Landes entstehen.

Automobilindustrie Branchenwandel zwingt Zulieferer zum Umdenken

Elektromobilität, Carsharing, autonomes Fahren – die Autobranche muss sich massiven Veränderungen stellen. Das bringt auch das Geschäftsmodell vieler Zulieferer ins Wanken. Eine Studie stellt die möglichen Folgen heraus.

Ägypten Ex-Präsident Mursi wegen Justizbeleidigung verurteilt

Ägyptens Ex-Präsident Mursi ist von einem Gericht in Kairo erneut wegen Justizbeleidigung zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Hintergrund ist eine Fernsehansprache von 2013, in der Mursi einen Richter kritisierte.

Trotz UN-Sanktionen Russische Tanker sollen Nordkorea mit Öl versorgt haben

Der UN-Sicherheitsrat hat einstimmig schärfere Sanktionen gegen Nordkorea verhängt, die unter anderem Einschränkungen der Treibstofflieferungen vorsehen. Doch russische Schiffe sollen diese umgangen haben.

Fachkräftemangel Bundesagentur will Berufsnachwuchs fördern

Experten sehen bereits ein Wachstumshemmnis für die Wirtschaft – auf jeden Fall wird der Fachkräftemangel für immer mehr Branchen zum Problem. Die Bundesagentur sucht Auswege – und ist nun auf Berufsstarter gestoßen.

Japan Regierung unterstützt lockere Geldpolitik

Japan will vorerst bei seiner lockeren Geldpolitik bleiben. Trotz des wirtschaftlichen Aufschwungs sieht Notenbankchef Kuroda die Zeit für eine geldpolitische Wende noch nicht gekommen. Die Regierung sieht das ähnlich.

British-Airways-Mutter IAG erwirbt wesentliche Niki-Teile

Die Zukunft der Airline Niki ist gesichert - und IAG-Chef Walsh am Ziel. Der Luftfahrtkonzern erwirbt große Teile der einstigen Air-Berlin-Tochter - und nach eigener Aussage ein attraktives Paket Start- und Landerechte.

Migration Zahl der Asylanträge in EU um Hälfte gesunken

Die Zahl der Asylbewerbe in der EU sinkt: Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wurden bis September rund 50 Prozent weniger Anträge gestellt. Dabei bleibt Deutschland das begehrteste europäische Zuwanderungsland.

Bundesagentur für Arbeit Überschuss höher als angenommen

Mit einem unerwarteten Überschuss startet die Arbeitsagentur ins neue Jahr. Auf 5,5 Milliarden Euro beläuft sich das Plus: Grund sei unter anderem ein blühender Arbeitsmarkt. Die Arbeitslosenquote liegt bei 5,3 Prozent.

Strafzins Banken parken zehn Milliarden Euro in Tresoren

Banken und Sparkassen zahlen derzeit drauf, wenn sie Geld bei der Europäischen Zentralbank parken. Deutsche Geldhäuser scheinen eine Lösung gefunden haben, um den Strafzinsen zu entgehen: Sie verwahren es in Tresoren.

Seehofer zur Regierungsbildung „Allerspätestens“ Ostern

Beim Familiennachzug will Horst Seehofer nicht einknicken. Und auch sonst gibt sich seine CSU vor dem Start der schwarz-roten Sondierungen wenig kompromissbereit. Dennoch sollen die Gespräche nicht ewig dauern.

Proteste im Iran USA kritisieren Teheran nach Festnahmen

In Iran ist es auch am Freitag zu heftigen Protesten gekommen. Iranische Behörden sprachen von einigen Festnahmen in Teheran. Nun hat sich auch das US-Außenministerium eingeschaltet.

Lufthansa, Air France, Ryanair Die Luftfahrt ordnet sich neu

Die British-Airways-Mutter IAG übernimmt große Teile von Niki und auch die Konkurrenz befindet sich im Wandel. Auf die europäischen Airlines wartet ein schwieriges Jahr. Was 2018 für Lufthansa, Air France und Co. bringt.

„Unnötige Restriktionen“ Trump schafft Sicherheitsregeln nach „Deepwater“-Katastrophe ab

Ob Kohle- oder Ölindustrie - beide Branchen finden immer offene Ohren bei US-Präsident Donald Trump. Jetzt werden offenbar Sicherheitsstandards bei Ölbohrungen im Meer abgeschafft.

Regierungskritiker Heftige Proteste im Iran

Im Iran brechen erneut Proteste aus, sowohl gegen die Wirtschaftspolitik und Arbeitslosigkeit, als auch gegen den regierenden Klerus. Präsident Hassan Ruhani plant nun eine Krisensitzung.

Weißes Haus Trump-Regierung feuert Aids-Beratergremium

Die US-Regierung unter Donald Trump hat alle verbliebenen Mitglieder eines Gremiums des Weißen Hauses für HIV/Aids-Fragen entlassen. Ein Ex-Mitarbeiter warf der Trump-Regierung Strategielosigkeit vor.

UN-Friedensmission in Gefahr? Regierung von Mali tritt zurück

Abruptes Machtvakuum in Mali. Die Regierung tritt geschlossen und ohne Begründung zurück. Drohen dem schwer geprüften Land jetzt neue Unruhen? Die Terroraktionen nehmen seit einiger Zeit zu.

British-Airways-Mutter IAG bestätigt Übernahme von Niki-Teilen

Die International Airlines Group (IAG) bestätigt, dass sie die österreichische ehemalige Air-Berlin-Tochter für 36,5 Millionen Euro übernehmen wird. Niki soll nun in dem spanischen Billigflieger Vueling aufgehen.

Kommentar zum Softbank-Investment Neue Hoffnung für Uber

Das Investment des japanischen Elektronikkonzerns Softbank zeigt, dass Uber in der Technologiebranche wieder an Glaubwürdigkeit gewinnt. Der Deal ist ein Sieg für den neuen Chef Dara Khosrowshahi. Ein Kommentar.

Softbank & Co. Diese Investoren setzen auf Uber – und diese könnten aussteigen

Mächtige Investoren haben dem Fahrdienst Uber zu seiner Milliarden-Bewertung verholfen. Einige von ihnen dürften den aktuellen Deal mit Softbank nutzen, um abzukassieren. Ein Überblick.

Verkauf der Landesbank Frist für HSH-Nordbank-Gebote läuft Anfang Januar ab

Die verbliebenen Bieter müssen ihre finalen Offerten für die HSH Nordbank einem Insider zufolge bis zum 5. Januar vorlegen. Bis Mitte Januar wollten die Länder eine Entscheidung fällen, an wen die HSH verkauft werden...

Appell an künftige Bundesregierung Ifo-Institut warnt vor Steuersenkungen

Das Ifo-Institut warnt die künftige Bundesregierung vor Steuersenkungen. Ifo-Konjunkturexperte Timo Wollmershäuser bringt sogar Steuererhöhungen ins Spiel, „um Kaufkraft abzuschöpfen und die Nachfrage zu dämpfen“.

Türkei 75 mutmaßliche Islamisten festgenommen

Türkische Sicherheitsbehörden haben bei Razzien 75 mutmaßliche IS-Anhänger festgenommen. Verdächtige sollen einen Anschlag in New York vorbereitet haben.

Vorwürfe gegen Mitarbeiter Bamf weist Klagen über sexuelle Belästigung zurück

Die Gleichstellungsbeauftragte Tanja Biesen hat der Amtsleitung des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge Untätigkeit bei Klagen über sexuelle Belästigung in der Belegschaft vorgeworfen. Das Bamf wies die Vorwürfe...

Russland-Ermittlungen Trump sieht Imageschaden für die USA

US-Präsident Donald Trump glaubt, dass die Russland-Ermittlungen dem Ansehen der USA schaden. Zugleich offenbart er in einem Interview mit der „New York Times“ einmal mehr sein eigenwilliges Rechtsverständnis.

Tool der Woche – Analystencheck Auf welche Gewinneraktien die Profis setzen

Anleger sind daran interessiert, ob die Gewinner des Aktienjahres 2017 ihren Höhenflug fortsetzen und ob die Verlierer die Trendwende schaffen. Wir zeigen, was die Profis denken – und was Anleger daraus schließen können.

Grenzstreit mit Kroatien Slowenien verlangt Unterstützung der EU

Ein Schiedsgerecht hat Slowenien einen Großteil der Bucht von Piran zugesprochen. Weil Kroatien diese Grenzregelung nicht anerkennt, fordert die slowenische Regierung nun Hilfe von der EU.

Vor Sondierungsbeginn CSU geht auf Konfrontationskurs zur SPD

Kurz vor Beginn der Sondierungsgespräche schießt die CSU gegen die SPD: Gleich mehreren Forderungen der Sozialdemokraten erteilt CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt eine Absage. Aus der SPD kommt umgehend Kritik.

Flügelkampf bei den Grünen Realo-Sprecher Janecek fordert wichtigen Posten für Özdemir

Bei den Grünen fordern die Realos einen wichtigen Posten für den Ex-Spitzenkandidaten und scheidenden Parteichef Cem Özdemir. Er sei der beliebteste und glaubwürdigste Oppositionspolitiker Deutschlands.

Dow Jones, S&P 500, Nasdaq Wall Street geht am letzten Handelstag die Puste aus

Den US-Börsen geht nach einer monatelangen Rally die Puste aus. Der Dow Jones steuert mit einem kräftigen Jahresplus dennoch auf den größten Jahresgewinn seit 2013 zu. Bei den Unternehmen stand Amazon im Rampenlicht.
Seite 1 von 378
Seite 1 von 378

Meistgelesen

Iran-Sanktionen „Mittelständler mit Iran-Geschäft sind wie gelähmt“

Für Unternehmer mit Iran-Geschäft ist die Festnahme der Huawei-Finanzchefin der nächste Tiefschlag. Anwalt José Campos Nave weiß, welche deutschen Mittelständler im Iran noch Geschäfte machen – und mahnt zur Vorsicht.

Brief an Elon Musk „Danke, dass Du VW & Co. zeigst, wo es lang geht“

In sieben Jahren will VW das letzte Modell mit Verbrennungsmotor auf den Markt bringen und investiert plötzlich Milliarden in E-Modelle. Das ist Elon Musk zu verdanken. Zeit für ein Dankeschön an den Tesla-Chef.

Slack-Chef Butterfield „Wir werden noch in 10.000 Jahren E-Mails schreiben“

Der Slack-CEO Stewart Butterfield spricht über den Vorsprung seines Messengers gegenüber Microsoft Teams und Hunderte Millionen Dollar aus einer Finanzierungsrunde, auf die Slack nicht wirklich angewiesen sei.

Motivation So werden Sie mit dem Montags-Blues fertig

Der erste Tag der Woche ist für viele arbeitende Menschen ein Grund zum Fluchen und Jammern. Ist ihre negative Einstellung Teil des Problems? Wer sich ein wenig Zeit nimmt, erleichtert sich den Abschied vom Wochenende.

BrandIndex Verbraucher lieben, was die Bayern auftischen

Coffee Fellows, L'Osteria und Dean & David betreiben hunderte Restaurants und sind sehr beliebt - und allesamt aus Bayern. Eine kleinere bayrische Kette ist noch beliebter als alle anderen - ganz ohne Haxn und Knödel.
WirtschaftsWoche

Nr. 51 vom 07.12.2018

Der Fall Nestlé

Zu süß, zu fett, zu böse? Wie der größte Lebensmittelhersteller der Welt mit Investoren, Kunden und Politikern um sein Geschäftsmodell ringt.

Folgen Sie uns