WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Aktien Schwere Zeiten für VW- und Porsche-Aktionäre

Seite 2/2

Kapitalerhöhung verwässert Aktionärskapital

Da der Einstieg von Katar und die Ausgabe neuer Aktien aus einer Kapitalerhöhung Porsche von der milliardenschweren Verschuldung entlasten sollen, ist ohne weitere Details der Maßnahmen kaum absehbar, wie stark Kurs und Dividende der Aktie verwässert werden.

Eventuell könnten die VW-Vorzüge die Stämme im Dax ersetzen. Dann würden zumindest die Indexfonds in den Wert einsteigen und den Kurs hochtreiben. Da die Aktie deutlich liquider ist, als die Stammaktien, dürften die Kurssprünge aber begrenzt sein und noch ist der Aufstieg in den Dax nicht sicher. Und: die Hoffnung darauf ist in den aktuellen Kursen bereits eingepreist, was sich an den gegenläufigen Kursbewegungen von VW-Vorzugs- und Stammaktien ablesen lässt. 

Für alle drei Aktien gibt es also noch eine Reihe schwer kalkulierbarer Risiken. Für Anleger, die einen längerfristigen Anlagehorizont haben, gilt nicht zuletzt wegen der andauernden Rezession und den damit verbundenen Absatzeinbrüchen der Autohersteller: Finger weg!

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%