WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Aktientipp K+S: Eine Milliarde oben drauf

Im laufenden Jahr werden die Zahlen des Salzkonzerns K+S deutlich unter den Rekordzahlen des Vorjahres liegen. Dennoch bleibt die Aktie des weltgrößten Salz-Spezialisten ein interessantes Dauerinvestment.

Kursverlauf der K+S-Aktie 2007-2009

Um 20 Prozent, so die allgemeine Schätzung, wird der Gewinn des Düngemittel- und Salzkonzerns K+S in diesem Jahr sinken. Der Agrarboom von 2008 ist abgeflaut, rückläufige Bestellungen im Kerngeschäft Dünger, Kali und Magnesium (Umsatzanteil zwei Drittel) werden 2009 die Zahlen deutlich unter die bisherigen Rekordwerte drücken. 2008 hatte K+S bei einem Umsatz von 4,8 Milliarden Euro je Aktie 5,94 Euro verdient.

Interessantes Dauerinvestment

Für die zweite Jahreshälfte zeichnet sich jetzt Entspannung ab. Die Lager vieler Kunden dürften sich bis dahin leeren, die Bestellungen aus der Landwirtschaft wieder zunehmen. Zudem kommt vonJahresmitte an das Geschäftsvolumen des amerikanischen Salz-Spezialisten Morton Salt hinzu. Ihn hat K+S gerade für umgerechnet 1,3 Milliarden Euro übernommen, die Deutschen steigen damit zum größten Salzkonzern der Welt auf. Von 2010 an kann Morton für K+S bis zu eine Milliarde Euro zusätzlichen Jahresumsatz einbringen und helfen, den Gewinn wieder auf das Niveau von 2008 zu hieven.

K+S-Aktien sind ein interessantes Dauerinvestment. Kurzfristig ist allerdings unsicher, ob sich der russische Großaktionär Andrej Melnitschenko (16 Prozent Anteil) nicht zurückzieht, weil er bisher noch keinen Sitz im Aufsichtsrat bekommen hat. Sollte die K+S-Aktie deshalb vorübergehend unter Druck geraten, wäre das eine Gelegenheit für Neueinsteiger.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%