WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Geldanlage der Profis Drei Fondsmanager und ihre Strategien

WirtschaftsWoche stellt die drei erfolgreichen Fondsmanager Luca Pesarini, Jens Erhardt und Edouard Carmignac vor und wirft einen Blick auf ihre unterschiedlichen Anlagestrategien.

Luca Pesarinis Fonds Ethna aktiv E

Ethna Aktiv E. (Zur Vollansicht bitte auf die Grafik klicken)

Luca Pesarini: Der Deutsch-Italiener, der bis 2001 für die Privatbank Julius Bär arbeitete, mischt vor allem europäische Aktien und Anleihen.

Aktuell meidet er Staatsanleihen und hat zwei Drittel des Fonds in Unternehmensanleihen investiert.

Dagegen hält er nur 12 Prozent in Aktien, größte Position mit 1,8 Prozent ist die Immobiliengesellschaft IFM aus Heidelberg. Pesarini ist dort Aufsichtsratschef.

Depotwerte Ethna Aktiv E. (Zur Vollansicht bitte auf die Grafik klicken)

„Statt in Siemens zu investieren, die ich nicht durchschaue, investieren wir kleine Teile des Portfolios in Unternehmen, bei denen wir in die Bücher blicken und gegebenenfalls schnell reagieren können.“

Ein Risiko: Pesarinis Fonds legt, wie der von Ehrhardt, den Bar-Anteil bei Luxemburger Banken an, ohne Einlagensicherung.

Jens Erhardts Fonds FI Alpha Renten Global

FI Alpha Renten Global. (Zur Vollansicht bitte auf die Grafik klicken)

Jens Ehrhardt: Der Fondsmanager investiert maximal 20 Prozent des Kapitals in Aktien, durch Termingeschäfte kann der Anteil auf 30 Prozent steigen.

Meist werden Finanzkontrakte aber eingesetzt, um das Aktienrisiko in schwierigen Marktphasen zu senken, ohne alle Werte verkaufen zu müssen.

Depot FI Alpha Renten Global (Zur Vollansicht bitte auf die Grafik klicken)

Zurzeit hat er die Hälfte der Aktienposition abgesichert. Weil die Krise viele Indikatoren wie die Geldmenge wertlos macht, beobachtet Ehrhardt nun vor allem die Kreditvergabe der Banken.

Carmignacs Fonds Patrimoine

Carmignac Patrimoine. (Zur Vollansicht bitte auf die Grafik klicken)

Edouard Carmignac: Dem Flaggschiff des 1989 gegründeten Vermögensverwalters, dem Mischfonds Patrimoine (deutsch: Erbe), haben Anleger zehn Milliarden Euro anvertraut.

Ein fünfköpfiger Anlageausschuss investiert sie zurzeit zu etwa gleichen Teilen in Aktien, Unternehmens- und Staatsanleihen.

Depotwerte Carmignac Patrimoine (Zur Vollansicht bitte auf die Grafik klicken)

Die Verteilung wird täglich überprüft. Nach dem Crash 2008 hat der Manager den Aktienanteil in mehreren Schritten erhöht.

Carmignac hat Trends wie Schwellenländer und Rohstoffe früh erkannt und andere Mischfonds so geschlagen.

Aktuell agiert er aber verhältnismäßig defensiv, der Aktienanteil im Depot liegt bei 25 Prozent.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%