Inhalt WirtschaftsWoche Ausgabe 16/2013

Die Alternative? Was die Rezepte der Anti-Euro-Parteien taugen.

WirtschaftsWoche Ausgabe 16/2013

Menschen der Wirtschaft

6 Seitenblick Rosenkrieg der Airlines

8 Entwicklungshilfe: Steuerflucht empfohlen

9 Frauenquote: Meuterei im Bundestag | Real: Nach Outsourcing nun Insourcing

10 Interview: Audi-Entwicklungschef Wolfgang Dürheimer setzt auf Erdgas | Klartext: Milliardenprozess startet

12 Delta: Der Raffinerie-Trick | Ecomotors: Mit Bill Gates gegen VW | Drei Fragen zu Fernbuslinien

14 Hochtief: Erfolglose Personalsuche | Privatuni EBS: Neuer Aufseher, neue Ära | Autozulieferer: Südkoreas Offensive

16 Chefsessel | Startup Upcload

18 Chefbüro Andreas Wellbrock, Geschäftsführer von BLG WindEnergy Logistics

Ein Blick auf die Schreibtische der Macht
Wolfgang Drewalowski, Geschaeftsfuehrer BRAX Quelle: Stefan Thomas Kröger für WirtschaftsWoche
Karl Krause, Vorstandsvorsitzender der Kiekert AG Quelle: Christof Mattes für WirtschaftsWoche
Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer Quelle: Dominik Pietsch für WirtschaftsWoche
Margrethe Vestager, EU-Kommissarin Quelle: Morris Willner für WirtschaftsWoche Online
Simone Frömming, Deutschland-Chefin des Softwarekonzerns VMware Quelle: Dieter Mayr für WirtschaftsWoche
Martina Koederitz, Deutschland-Chefin von IBM
Thorsten Braun, Chef des Werbevermarkters Disneymedia Quelle: Dieter Mayr für WirtschaftsWoche
Andreas Reimer, Geschäftsführer der Brauerei Köstritzer Quelle: Christoph Busse für WirtschaftsWoche
Arndt Günter Kirchhoff, Chef des Autozulieferers Kirchhoff GruppeSeine Bürotür steht meist sperrangelweit offen, und auch die lederne Aktentasche landet fast immer am selben Platz. Es ist ein unauffälliges Ritual, aber jeder weiß: Der Chef ist da! Arndt Günter Kirchhoff, 60, Geschäftsführender Gesellschafter und Vorstandsvorsitzender der Kirchhoff Gruppe, ist ein kommunikativer Mensch, der auf Statussymbole wenig Wert legt. „Ich brauch ’ne Bleibe“, sagt er, „ich brauch nicht viel.“ Seine „Bleibe“ – das sind knapp 50 Quadratmeter in der vierten Etage eines modernen Bürogebäudes in Attendorn, einer kleinen Hansestadt in Nordrhein-Westfalen. Von hier aus lenkt der diplomierte Wirtschaftsingenieur in vierter Generation eines der bedeutendsten deutschen Unternehmen der Autozuliefererbranche. Mehr als 1,6 Milliarden Euro setzte der Mittelständler im Geschäftsjahr 2014 um. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 10 500 Mitarbeiter. Gegründet wurde es 1785, damals stellte es Nähnadeln her. Als „modern und zweckmäßig“ bezeichnet Kirchhoff seine Kombination aus Möbeln der Marken Wilkhahn und USB-Haller. Hinter seinem Schreibtisch hängt ein Bild der Iserlohner Bauernkirche des Landschafts- und Städtemalers Oskar Escherich. „Dort wurde ich getauft“, sagt Kirchhoff. Wie ein Kontrast dazu wirkt der abstrakte Druck von Heinz Mack über einem Sideboard. Dort stehen neben Managementbüchern auch die Biografien von Altbundeskanzler Helmut Kohl und Ex-US-Außenminister Henry Kissinger. „Zum Lesen komme ich aber nicht oft“, gesteht Kirchhoff, der als Präsident auch das Institut der deutschen Wirtschaft Köln vertritt. „Wir bewegen die Zukunft“, betont der Manager, lächelt und zeigt auf seine Visitenkarte. Dort steht in großen Buchstaben auch das Leitmotiv seines Unternehmens: WE.MOVE.FUTURE. (Text: Ulrich Groothuis) Quelle: Dominik Pietsch für WirtschaftsWoche
Insa Klasing, Deutschland-Chefin von Kentucky Fried Chicken Quelle: Morris Willner für WirtschaftsWoche Online
Jürgen Abromeit, Chef der Beteiligungsgesellschaft Indus Holding Quelle: Dominik Pietsch für WirtschaftsWoche
Oliver Frese, Chef der weltgrößten IT-Messe Cebit Quelle: Stefan Kröger für WirtschaftsWoche
Peter Lauterbach, Alleinvorstand des TV-Produzenten Wige Media Quelle: Dominik Pietsch für WirtschaftsWoche
Julia Stoschek, Museumsbesitzerin und Gesellschafterin von Brose Quelle: Dominik Pietsch für WirtschaftsWoche
Adrienne Axler, Chefin des Catering-Konzerns Sodexo Deutschland Quelle: Christof Mattes für WirtschaftsWoche
Marianne Boskamp, Chefin des Pharmaunternehmens G. Pohl-Boskamp Quelle: Arne Weychardt für WirtschaftsWoche
Carolyn McCall, Chefin des britischen Billigfliegers Easyjet Quelle: Chris Gloag für WirtschaftsWoche
Philip Rooke, Chef des Internet-Unternehmens Spreadshirt Quelle: Christoph Busse für WirtschaftsWoche
Jacob Pabst, Chef des Kunstmarkt-Dienstleisters artnet Quelle: Sam Rohn für WirtschaftsWoche
Barbara Rübbelke-Dehnhardt, Vorstandsvorsitzende des Maschinenbauers Cetto Quelle: Morris Willner für WirtschaftsWoche Online

Politik&Weltwirtschaft

20 Parteien Wer steckt hinter der „Alternative für Deutschland“ – und was will die Partei?

26 Interview: Yves Mersch Das Mitglied des EZB-Direktoriums hält die europäische Bankenunion für überfällig

28 Nahverkehr Ausländische Anbieter jagen der DB Regio immer mehr Aufträge ab

30 Interview: Olaf Scholz Der Hamburger Bürgermeister über den SPD-Wahlkampf

31 Forum Ökonom Clemens Fuest über das ökonomische Erbe von Margaret Thatcher

32 Frankreich Die Korrektur des Arbeitsrechts steht am Anfang der Reformagenda

34 Slowenien Muss Europa als Nächstes das Adrialand und seine Banken retten?

37 Berlin intern

Der Ökonom

38 Streitgespräch Karl-Heinz Paqué und Ernst Ulrich von Weizsäcker diskutieren den Nutzen von Wirtschaftswachstum

42 Denkfabrik Familienunternehmer Brun-Hagen Hennerkes kritisiert die Pläne der Bundesregierung für die Managervergütung

Tickets zur Macht

Unternehmen&Märkte

44 Steueroasen Was machen deutsche Konzerne mit ihren Offshore-Töchtern?

48 Interview: Patrick Kron Der Alstom-Chef wünscht sich einen schwächeren Euro

52 Bayer Aktionäre drohen mit einem Tribunal wegen umstrittener Antibabypillen

56 Interview: Alain Caparros Der Chef des Handelsriesen Rewe poliert die Läden auf

63 Verlage Was die Alleinherrschaft von Julia Jäkel bei G+J für den „Spiegel“ bedeutet

64 Hotellerie Online-Zimmervermittler vergrätzen das klassische Herbergsgewerbe

66 Luxus Das Internet wird auch für sündhaft Teures zum wichtigen Absatzkanal

68 China Nur wenige deutsche Unternehmen trauen sich in den boomenden Westen

Technik&Wissen

72 Klima Die Temperaturen steigen nicht so stark wie befürchtet. Nun rechnen die Forscher mit realistischeren Zahlen neu

78 Software Warum Windows 8 floppt

81 Valley Talk

Management&Erfolg

82 Generation Y Wie führt man Absolventen und Jobeinsteiger richtig? Vier Experten gaben im Interview Auskunft

Serie Wohnungsmarkt

Geld&Börse

90 Immobilien I Nachfolgegesellschaften der WestLB wollen Fondsanleger schnell loswerden. Dazu scheint fast jedes Mittel recht

96 Immobilien II Notare sollen vor Gaunern schützen, die Schrottwohnungen verkaufen

98 Hauptversammlungen Wo im Dax Krach droht, welche Dividenden realistisch sind

102 Steuern und Recht Schwerpunkt Schwarzgeld und Steueroasen

104 Geldwoche Kommentar: Schattenbanken und Cybergeld | Trend: Wall Street auf Rekordjagd | Dax-Aktien: Lufthansa | Hitliste: Globale Aktienmarktkapitalisierung | Aktien: Apple, Cresud | Chartsignal: Morgan Stanley | Anleihe: Asklepios | Investmentfonds: Standard Life European Corporate Bond Fund | Nachgefragt: Comgest-Manager Wolfgang Fickus über Chancen am japanischen Aktienmarkt

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Hier steht ein Element, an dem derzeit noch gearbeitet wird. Wir kümmern uns darum, alle Elemente der WirtschaftsWoche zeitnah für Sie einzubauen.

Perspektiven&Debatte

110 Art Report Immer mehr deutsche Künstler erobern Spitzenplätze in der Kunstwelt

114 Kost-Bar

Rubriken

3 Tichys Totale, 116 Leserforum,

117 Firmenindex | Impressum, 118 Ausblick

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%