WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Private Equity Indus-Chef: "Die Tendenz zeigt nach oben"

Seite 2/2

Konsumnahe Unternehmen, ein weiterer Indus-Schwerpunkt, leiden unter klammen Verbrauchern. Ist Erholung in Sicht?

Wir rechnen damit, dass sich der Konsum 2010 hält, weil die Einkommen eher stabil bleiben. Kritisch wird es dann ab 2011 werden, wenn absehbare Steuererhöhungen und andere Sparmaßnahmen das zur Verfügung stehende Einkommen der Verbraucher schmälern.

Wie sind die Indus-Unternehmen 2010 gestartet?

In der Summe war das erste Quartal deutlich besser als 2009, das erste Halbjahr dürfte vernünftig ausfallen. 2010 insgesamt wird zwar nicht glänzend, doch die Tendenz zeigt nach oben.

Dann wird Indus die letztjährigen 770 Millionen Euro Umsatz übertreffen?

Ja, wir wollen die Marke von 800 Millionen Euro aus eigener Kraft nehmen. Zukäufe kämen noch oben drauf.

Ihr Nettogewinn schrumpfte 2009 auf unter zehn Millionen Euro. Gleichen Sie das aus?

Da wir die Kosten gesenkt haben und das Geschäftsvolumen steigt, werden die Gewinne stärker anziehen als die Umsätze. Für 2010 sind wir optimistisch.

Halten Sie die bisherige Dividende von 80 Cent je Aktie?

Angesichts des Gewinnrückgangs 2009 werden wir zur Hauptversammlung wahrscheinlich eine etwas reduzierte Dividende vorschlagen. Danach wollen wir die Ausschüttung so bald wie möglich wieder anheben, denn an der Börse gelten Indus-Aktien zu Recht als Dividendenwert.

Welchen Aktienanteil hat die Indus-Gründerfamilie Kill?

Derzeit hat Winfried Kill nach unserer Kenntnis 1,7 Prozent. Sonstige Verbindlichkeiten und Forderungen bestehen keine, die Ära Kill ist für Indus definitiv abgeschlossen. Heute hält niemand mehr als drei Prozent. Indus ist komplett im Streubesitz...

...und damit gefährdet für eine Übernahme.

Als Vorstand kümmern wir uns darum, dass das Unternehmen gut läuft – egal, ob uns nun ein neuer Großaktionär ins Visier nimmt oder nicht. 

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%