WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Rekordminus AIG enttäuscht mit größtem Verlust der Firmengeschichte

Der weltführende Versicherer AIG hat wegen der Kreditmarktkrise den größten Verlust in seiner 89-jährigen Geschichte geschrieben. Die Aktie ging nach der Mitteilung auf Talfahrt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

HB NEW YORK. Der US-Konzern gab am Donnerstag ein Minus von 5,29 Mrd. Dollar im vierten Quartal bekannt und lag damit deutlich unter den Erwartungen der von Reuters befragten Analysten. AIG -Chef Martin Sullivan erklärte, das Ergebnis sei offensichtlich nicht zufriedenstellend. "Wir erwarten 2008 einen weiter schwachen Häusermarkt in den USA", sagte er. Die Unsicherheit am Kreditmarkt werde vermutlich anhalten.

AIG -Aktien verloren nachbörslich im elektronischen Handel 2,6 Prozent auf 48,83 Dollar. Im regulären Handel hatten sie vier Prozent nachgegeben.

Der bereinigte Verlust betrug AIG zufolge 3,2 Mrd. Dollar oder 1,25 Dollar je Aktie. Von Reuters befragte Analysten hatten ein Minus 15 Cent je Aktie erwartet. Im Vorjahreszeitraum hatte der Konzern einen Gewinn von 1,47 Dollar je Aktie erwirtschaftet.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%