WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Elisabeth Atzler Bankenkorrespondentin

Finanzen sind langweilig? Banken öde? Bestimmt nicht! Spätestens seit Ausbruch der Finanzkrise verändert sich die Bankenwelt permanent – oft auch schneller. Und für Journalisten gibt es wenig Schöneres, als Gewissheiten in Frage stellen zu können.
In der Finanzredaktion landete ich allerdings nicht direkt: Mein erster Job, noch neben dem Studium, war beim Kinderradio des WDR. Damals studierte ich an der Universität in Köln Volkswirtschaftslehre – und zuvor in Amsterdam. Parallel besuchte ich die Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft. Danach, 2003, ging ich nach Frankfurt und habe neun Jahre für die „Financial Times Deutschland“ sowie ab 2010 für „Börse Online“ und „Capital“ geschrieben, über Aktienmärkte, Investmentfonds und Großinvestoren. Im Sommer 2012 wechselte ich zum Handelsblatt und kümmere mich im Bankenteam um Sparkassen, Landesbanken und Hedgefonds (auch wenn die natürlich wenig mit Sparkassen zu tun haben).
Ich lebe seit mehr als zehn Jahren in Frankfurt – und mag die Stadt.

Mehr anzeigen
Elisabeth Atzler - Bankenkorrespondentin

Sparda-Banken Sparda-Bank West führt neue Girokontenmodelle ein

Die Niedrigzinsen belasten auch die Sparda-Banken. Immer mehr Institute verabschieden sich nun vom kostenlosen Girokonto.
von Elisabeth Atzler

Prämiensparverträge Kunden verklagen Sparkasse Zwickau wegen Kündigung attraktiver Sparverträge

Etliche Sparkassen haben ihren Kunden attraktive Sparverträge gekündigt. Die Gerichtsverhandlungen dürften Tausende Betroffene interessieren.
von Elisabeth Atzler

Gehälter Bestbezahlter Banker in Deutschland kassiert 7,6 Millionen Euro

Insgesamt gibt es in der deutschen Finanzbranche 253 Einkommensmillionäre. Europas Topverdiener kommt jedoch aus Großbritannien.
von Elisabeth Atzler

Onlinebezahldienst Sparkassen tauschen ihren Paydirekt-Verantwortlichen aus

Der Onlinebezahldienst der deutschen Banken kommt schwer in die Gänge. Kürzlich gab es einen Wechsel an der Unternehmensspitze – nun auch bei den Sparkassen.
von Elisabeth Atzler

Bankgebühren Wo das Konto wirklich nichts kostet

Wer auf der Suche nach einem Gratiskonto ist, muss genau hinschauen. Denn die Zahl der kostenlosen Angebote sinkt schnell.
von Elisabeth Atzler

Börsenturbulenzen Aktien deutscher Banken stehen massiv unter Druck

Am Donnerstag erwischte es die Commerzbank, am Freitag die Deutsche Bank: Investoren wenden sich ab. Daran ist nicht nur der Zollstreit mit den USA schuld.
von Elisabeth Atzler und Andreas Kröner

JP-Morgan-Chef 81.000 Dollar am Tag – Jamie Dimon ist der Topverdiener unter den Bankbossen

Jamie Dimon hat vergangenes Jahr 364-mal so viel verdient wie der durchschnittliche Mitarbeiter. Doch das ist nicht der größte Gehaltsabstand.
von Elisabeth Atzler

Minuszinsen Zweite Klage gegen Volksbank Reutlingen

Die Verbraucherzentrale in Sachsen klagt gegen die Volksbank Reutlingen. Streitthema sind Negativzinsen, die die Bank erheben wollte. Der Vorstand der Volksbank schließt Minuszinsen für die Zukunft weiterhin nicht aus.
von Nils Wischmeyer und Elisabeth Atzler

Niedrigzinsen Warum die Sparkassen sparen sollen

Kleine Geldhäuser leiden besonders unter den Niedrigzinsen: Mit dem klassischen Bankgeschäft lässt sich immer weniger verdienen. Aus dieser Misere gibt es nur einen Ausweg, meinen die Autoren einer Studie.
von Elisabeth Atzler

Bezahldienste Mit dem Smartphone bezahlen? Lieber nicht!

Die Deutschen schwören auf ihr Bargeld und ihre Girokarten. Das Bezahlen per Handy ist hierzulande hingegen unüblich. Neuerdings kann man zwar bei Shell per Paypal zahlen – doch die Verbraucher bleiben skeptisch.
von Elisabeth Atzler
Seite 2 von 27
Seite 2 von 27