WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Aviva Auftrieb dank möglichem Aktienrückkauf

Der britische Traditions-Versicherer Aviva will wohl eigene Wertpapiere mit einem Volumen von über einer Milliarde Dollar zurückkaufen. Diese Ankündigung brachte der Aktie einen Aufschwung: Sie stieg am Montag um 2,9 Prozent.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Frankfurt In der Hoffnung auf einen milliardenschweren Aktienrückkauf steigen Anleger bei Aviva ein. Die Aktien des britischen Versicherers kletterten am Montag um bis zu 2,9 Prozent und gehörten damit zu den Favoriten im Londoner Auswahlindex FTSE.

Der „Sunday Times“ zufolge will das Traditionshaus, dessen Anfänge mehr als 300 Jahre zurückreichen, eigene Papiere im Volumen von umgerechnet 1,12 Milliarden Euro zurückkaufen. Die Pläne würden bei einer Investorenpräsentation in den kommenden Tagen verkündet. Darüber hinaus werde Aviva die Ablösung einer teuren Anleihe sowie kleinere Zukäufe bekanntgeben. Aviva wollte sich dazu nicht äußern. Es sei bekannt, dass das Unternehmen über überschüssiges Kapital verfüge, erklärte der Konzern lediglich.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%