WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Wiwo Web Push

Axel Postinett Korrespondent

Wen das „kalifornische Fieber“ einmal gepackt hat, der kommt so schnell nicht mehr davon los. Mein erster Arbeitsaufenthalt als Technologiereporter im Silicon Valley im Jahre 2000 wurde jäh durch den Crash der ersten Internet-Wirtschaft beendet. Doch ich wusste, ich werde wiederkommen. Seit 2011 bin ich jetzt für das Handelsblatt in San Francisco und mittlerweile New York tätig. Technologie hat mich fasziniert, seit ich 1981 mit einem „Sinclair ZX81“ grobschlächtige Pixel auf einen Bernstein-Monitor gezaubert habe. Heute haben wir Smartphones in der Tasche, die die Rechenleistung der Supercomputer von vor 20 Jahren haben. Mein Interesse hat sich seither von der Faszination Technologie auf die sozialen und gesellschaftlichen Aspekte der Weltrevolution Internet verlagert. Nicht nur Unternehmen sehen, wie sich ihre Welt fundamental verändert. Politiker und Geisteswissenschaftler der Welt lernen gerade, warum die digitale Revolution auch ihr Leben bestimmt und es ist spannend, diesen Prozess journalistisch zu begleiten.
Schon während des Studiums der Betriebswirtschaft in Köln und an der FH Düsseldorf begann ich nachts für das Handelsblatt Berichte über die amerikanischen Börsen zu schreiben, seit 1989 bin ich als Journalist fest bei Deutschlands führendem Wirtschaftsmedium tätig. Ich habe über Finanzmärkte berichtet, die Versicherungsindustrie und zuletzt die aufkommende Internet-Revolution. Es war eine lange Reise von den Zeiten, in denen Zeitungsseiten mit Bleistift, Radiergummi und Lineal geplant wurden zum heutigen Handelsblatt mit Online, Handelsblatt Apps, ePaper und digitaler Technologie.
Tokio ist meine absolute Lieblingsstadt. Sie ist schwer zu fassen für uns „Langnasen“, aber faszinierend in ihrem pulsierenden 24-Stunden-Rhythmus. Oder wie ein guter Freund zu sagen pflegte: „Tokio ist New York on Ecstasy“. Doch das beste Gesamtpaket liefert Kalifornien. Im Umkreis von vier Stunden Autofahrt um San Francisco finden sich Skiparadiese und Surf-Eldorados. Hollywood ist nicht viel weiter entfernt und das Napa Valley mit seinen mondänen Weingütern liegt vor der Haustür. Jedes meiner drei Kinder, längst selbst erwachsen, war mindestens einmal in den USA und nie enttäuscht.
Und wer nach San Francisco kommt, der sollte unbedingt die Weisheit der Einheimischen beachten: „Dress like an Onion“. Man sollte immer etwas zum An- und Ausziehen dabei haben. Denn selbst wenn es brütend warm ist in den Straßen von San Francisco kann schon hinter der nächsten Straßenecke ein eisiger Wind von der Bucht herüberwehen. Die Jacke über dem T-Shirt hilft da ungemein.

Mehr anzeigen
Axel Postinett - Korrespondent

Alphabet Datenschutz-Sorgen können Gewinn der Google-Mutter noch nichts anhaben

Google hat dank guter Werbeeinnahmen und dank Donald Trump deutlich mehr Geld verdient als erwartet. Die Datenschutz-Diskussionen machen sich bisher noch nicht bei den Zahlen bemerkbar.
von Britta Weddeling und Axel Postinett

Videostreamingdienst Starke Ergebnisse von Netflix lassen Tech-Branche hoffen

Netflix eröffnet die Berichtssaison der Technologieaktien. Stimmt die Funktion als Gradmesser noch, sind die Chancen für weitere positive Überraschungen hoch.
von Axel Postinett

Jeffrey "Jeff" Bezos „Deine Marge ist meine Chance“

Der Amazon-CEO sagt: „Es gibt immer nur Tag 1 für ein Unternehmen“. Denn „Tag 2 ist Stillstand, gefolgt von Irrelevanz, Niedergang, Tod.“ Machen, Erfolg haben oder scheitern. Dann das nächste Projekt bitte.
von Axel Postinett

USA Wie Amerika mit Städtedesign gegen Obdachlose kämpft

Zu viele Städte in den USA bekämpfen die Armen und nicht die Armut. Das macht das Leben für alle Stadtbewohner unerträglicher.
von Axel Postinett

Datensicherheit Facebook beschränkt Zugang für Apps – und sorgt so für einsame Nächte

Der Internetriese bemüht sich, die Sicherheit seiner Nutzerdaten zu verbessern. Unternehmen wie Tinder bereitet das zunächst Probleme.
von Axel Postinett

Digitale Gefahrenabwehr Microsoft investiert eine Milliarde Dollar im Kampf gegen Cyberkriminalität

Microsoft nimmt die Cybermafia ins Visier. Dabei geht es um nicht weniger als das Überleben des Unternehmens. Ein Besuch im Hochsicherheitstrakt.
von Axel Postinett

Vorbereitung auf Mega-ICO Telegram sammelt bei Investoren 1,7 Milliarden Dollar ein

Der russische Messengerdienst Telegram hat erneut 850 Millionen Dollar und damit insgesamt 1,7 Milliarden Dollar am Kapitalmarkt eingesammelt. Doch die Anleger bekommen erst mal nur Digitalmünzen.
von Axel Postinett

Neues Tablet Apple geht mit neuem iPad auf Schülerfang

Mit einem neuen Tablet will Apple den Erziehungsmarkt zurückerobern. Doch Google und Microsoft haben die Messlatte dort hochgelegt.
von Axel Postinett

Valley Voice Mit Uber stirbt die Unschuld des Silicon Valleys

„Lieber schnell als perfekt“ hieß lange das Motto im Silicon Valley. Nach dem tödlichen Uber-Unfall ist es damit nun endgültig vorbei.
von Axel Postinett

Autonomes Fahren Experten weisen Roboterauto die Schuld bei tödlichem Unfall zu

Nach erster Einschätzung der Polizei hätte der tödliche Unfall mit einem Roboterauto nicht verhindert werden können. Experten sehen das allerdings anders.
von Axel Postinett
Seite 2 von 10
Seite 2 von 10